Skip to main content

Armbanduhren – Sie müssen nicht immer teuer sein

Eine teure Designer-Uhr und eine preisgünstige Uhr aus dem Discounter haben eines gemeinsam: Sie zeigen die Uhrzeit an. Ist das das wichtigste Kriterium einer Uhr, so muss diese gar nicht teuer sein. Auch die preisgünstigen Uhren arbeiten erstaunlich genau.

Präzise und günstig

Eine billige Uhr wird oft mit einem verächtlichen Lächeln betrachtet, da für viele Zeitgenossen nicht nur die Anzeige der Uhrzeit entscheidend ist, sondern auch der repräsentative Charakter der Armbanduhr. Tatsächlich aber arbeiten die günstigen Uhren heute schon genau so präzise wie die teure Designeruhr. Für wenige Euro bekommt man sogenannte Funkuhren, die über einen Zeitsender stets sekundengenau auf die aktuelle Uhrzeit korrigiert werden. Auch Uhren ohne Funk-Korrektur sind ausgesprochen genau. Sie sind mittlerweile dermaßen preiswert geworden, dass sogar ein Batterienwechsel in der Regel nicht mehr lohnt.

Vor- und Nachteile günstiger Uhren

Der Vorteil günstiger Uhren liegt auf der Hand. Sind sie einmal defekt, so kann man sie ohne große Probleme einfach entsorgen. Auch im Fall eines Verlustes hält sich der entstehende Schaden in sehr geringen Grenzen. Teure Uhren haben natürlich durchaus ihre Berechtigung und bieten Vorteile, die eine preisgünstige Uhr nicht mitbringt. Vor allem in punkto Wasserdichtheit oder Stoßfestigkeit kann man von günstigen Uhren nicht all zu viel erwarten. Auch die Armbänder sind aufgrund des niedrigen Preises nicht von bester Qualität und nur eine bestimmte Zeit haltbar. Natürlich kann man sich durch den günstigen Preis immer wieder einmal eine neue Uhr kaufen oder man leistet sich für verschiedene Outfits mehrere Uhrmodelle.

Armbanduhr

Armbanduhr @iStockphoto/Noraznen Azit

Günstige Uhren qualitativ gut

Preisgünstige Uhren werden in der Regel in sogenannten Billiglohnländern hergestellt. Nur so ist der günstige Preis überhaupt möglich. Das heißt allerdings nicht zwangsläufig, dass die Qualität der jeweiligen Uhr schlecht ist. Die Schlichtheit solcher Uhren ist gleichzeitig auch der große Vorteil. Die Tatsache, dass vor allem Quarzuhren ausgesprochen einfach gebaut sind, lässt nur wenige Chancen für technische Defekte. Teure Markenuhren hingegen verfügen oftmals über ein sehr aufwendiges mechanisches Uhrwerk, dass aufgrund seiner Komplexität auch entsprechend störanfällig ist.
Geht es also darum, lediglich einen genauen Zeitmesser am Arm zu tragen, ist die Wahl einer günstigen Uhr durchaus ratsam.

Fazit

Günstige Uhren sind nicht jedermanns Sache, allerdings können sie dennoch sehr vorteilhaft sein. Besonders beliebt sind die günstigen Modelle vor allem als Ausweichmöglichkeit, beispielsweise für den beruflichen Alltag, in dem man auf die Armbanduhr keine große Rücksicht nehmen kann. Wird hier die günstige Uhr beschädigt, ist das weitaus leichter zu verschmerzen, als ein Schaden am Designermodell.

Top Artikel in Mode