Skip to main content

Dachterrassen – Oasen des Wohnglücks

Wer sich so glücklich schätzen kann, eine eigene Dachterrasse sein Eigen nennen zu können, sollte diesen Umstand unbedingt nutzen, um sich eine gemütliche Oase der Entspannung an der frischen Luft zu schaffen. Von den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr bis in den späten Herbst lässt sich auf der Dachterrasse herrlich frühstücken, Mittagessen, Bücher lesen, Freunde empfangen und Grillen. Herz, was willst Du mehr?

Bepflanzung am Dach

Für eine gemütliche Atmosphäre am Dach sorgen natürlich in erster Linie Pflanzen. Dabei sollte man darauf achten, dass diese ein wenig Wind, Regen und auch viel Sonne vertragen. Idealerweise setzt man sie in große Töpfe oder Kisten, sollte jedoch darauf achten, dass sie die Dachdecke, auf der sie stehen, gewichtstechnisch nicht zu sehr belasten. Idealerweise mixt man winterharte Staudenpflanzen mit hohen Topfpflanzen und einjährigen Sommerblühern.

Dachterrasse

Dachterrasse @iStockphoto/weareadventurers

Möbel auf der Dachterrasse

Für Dachterrassen und Balkone gibt es eine riesige Auswahl an Terrassenmöbeln. Kann man sie in der Nacht und bei Regen abdecken oder im Winter an einem trockenen Ort aufbewahren, können es natürlich auch gemütliche Sofas sein, die man auf die Dachterrasse stellt. Das gemütliche Flair wird unübertrefflich sein! Welche Tische und Liegen, ob aus Teak oder Rattan – das bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Absolut billig und völlig ohne Stil wirken Plastiksessel – ganz zu schweigen von der Ungemütlichkeit. Für gemütliches Sitzen sorgen auf alle Fälle dicke Polsterungen, die der Dachterrasse den Touch eines behaglichen Wohnzimmers geben.

Böden auf der Dachterrasse

Idealerweise ist der Boden der Dachterrasse mit winterharten Fliesen ausgelegt. Um die Gemütlichkeit zu verstärken, sollten es Fliesen in warmen Erdtönen sein. Auch Elastikfliesen aus Gummigranulat sind eine gute Lösung, da sie vor allem rutschhemmend und stoßdämpfend sind – ideal, wenn Kinder sich oft auf der Dachterrasse aufhalten.

Sonnenschirme, Markisen & Co

Um der heißen Sommersonne zu trotzen, dürfen natürlich ein großer Sonnenschirm oder Markisen nicht fehlen. Sind die Markisen wasserabweisend und überdecken bei Bedarf die ganze Terrasse, so hat man auch kein Problem mit Sofa und Co.! Es kann alles stehen gelassen werden, wenn es auch mal regnen sollte.

Fazit

Lebt man in der Stadt, so sehnt man sich nach einer grünen Oase an der frischen Luft. Eine Dachterrasse kann diese Sehnsucht erfüllen, vorausgesetzt man richtet sie gemütlich ein. So ein Wohnzimmer unter freiem Himmel ist ja doch etwas Feines und sorgt für viele, angenehme Stunden des Müßiggangs und der Lebensfreude.

Top Artikel in Haushalt und Wohnen