Skip to main content

Accessoires für eine Hochzeit

Braut und Bräutigam legen am Tag ihrer Vermählung ganz besonderen Wert auf Accessoires für eine Hochzeit. Zum Brautkleid und zum Hochzeitsanzug gehören zahlreiche Accessoires, die einfach sein müssen. Auch die Ringe des Brautpaares zählen zu diesen Accessoires und das Paar wird sie für den Rest seines Lebens tragen. Sie sind das wichtigste Accessoire und ihnen gilt deshalb ganz besondere Aufmerksamkeit.

Accessoires für eine Hochzeit- Die Trauringe

Manche Paare verloben sich und tragen ihre späteren Eheringe schon vor der Hochzeit. Allerdings gehören die Verlobungsringe an die linke und die Eheringe an die rechte Hand. Doch längst nicht alle Paare setzen eine solche Verlobungszeit an, die in früheren Zeiten obligatorisch war. Viele Paare gehen auch gleich nach dem Heiratsantrag zur Planung ihrer Hochzeit über, ohne jemals verlobt gewesen zu sein. In allen Fällen sollten die Paare die Ringe zusammen aussuchen. Aber es geht hier um mehr als um Ringgrößen, denn diese Ringe müssen beiden gefallen. Sie werden sie für ein ganzes Leben tragen und jedem der beiden sollten die Ringe gefallen.

Ringe aus verschiedenen Edelmetallen
Früher war es der klassische Ehering aus Gold, den ein Ehepaar vom Zeitpunkt der Trauung an trug. Doch im Laufe der Zeit sind andere Edelmetalle dazugekommen und diese werden als Materialien für Trauringe immer beliebter. Es gibt Trauringe aus einem einzigen Edelmetall, aber es gibt auch Kombinationen davon. Neben Gold ist es Silber, das zum Einsatz kommt, allerdings hat dies wegen seines günstigen Preises einen nicht so hohen Stellenwert wie Ringe aus anderen Edelmetallen. Es wird bei der Ringherstellung aber gerne als Bimetall benutzt und Silber ist ja auch ein toller, glänzender Werkstoff.

Die Platinmetalle
Neben den verschiedenen Goldsorten wie Rotgold und Weißgold kommen die Platinmetalle bei der Herstellung von Eheringen immer mehr zum Einsatz. Zu diesen Platinmetallen zählt nicht nur das Platin selbst, sondern man zählt auch einige ihm verwandte Edelmetalle dazu. Rhodium, Palladium und Ruthenium kommen zum Einsatz und sie werden sehr oft auch in Legierungen eingesetzt. Ein weiteres Metall, das für Eheringe verwendet wird, ist Wolfram und auch dieses eignet sich besonders gut für Legierungen mit Platinmetallen. Seit ein paar Jahren werden auch Eheringe aus Edelstahl angeboten, allerdings ist es eine Frage des Geschmacks, ob man sich als Brautpaar Edelstahl an die Hände stecken möchte.

Der Brillant
Es ist schon lange Zeit Mode, dass der Ehering der Braut einen kleinen Brillanten enthält, während der Ring des Ehemanns aus reinem Edelmetall oder seinen Legierungen besteht. Manche Ehemänner schenken ihren Bräuten auch einen Vorsteckring, der zusätzlich zum Ehering getragen wird. Es sind sehr schmale, feine Ringe, die in der Regel auch mit mindestens einem Edelstein besetzt sind. Die Ringe waren sind und bleiben das wichtigste Accessoire eines Brautpaars und deshalb kümmert man sich beizeiten um deren Kauf und den perfekten Sitz. Natürlich dürfen sie am Tage der Trauung nicht vergessen werden, denn das ist schon sehr oft und nicht nur im Film vorgekommen.

Die passenden Accessoires für eine Hochzeit

Die passenden Accessoires für eine Hochzeit ©iStockphoto/MariyaL

Accessoires für eine Hochzeit – Brautschleier oder Diadem

Neben dem Brautkleid gibt es viele Accessoires, die eine Braut unbedingt braucht oder die sie haben kann. Sehr schön sieht es aus, wenn sie zum weißen Brautkleid einen Schleier trägt, der ihr jenes ganz besondere, geheimnisvolle Flair verleiht. Der Schleier kann kurz oder lang sein, was nicht zuletzt auch mit der Länge des Brautkleides selbst und mit dessen Machart zusammenhängt. Wer keinen Schleier tragen möchte, kann als Braut auch ein Diadem tragen, das ebenfalls für sehr viel Glanz sorgt.

Die Schuhe der Braut

Längst gibt es nicht mehr nur das klassische, weiße Brautkleid, sondern es können auch andere Farben getragen werden. Passend zum Brautkleid müssen Schuhe getragen werden, die im Stil zum Outfit passen und die aber auch nicht zu unbequem und zu hoch sind. Ist das Brautpaar in etwa gleich groß, dann sollte die Braut darauf achten, dass ihre Schuhe sie nicht größer machen als den Bräutigam, denn das sieht auf Bildern und Videos nicht besonders schön aus. Für die Feier nimmt die Braut sich bequeme Ballerinas mit, denn mit wehen und wunden Füßen feiert und tanzt es sich nicht besonders gut.

Weitere Accessoires für eine Hochzeit

Eine Braut braucht auch eine kleine Brauttasche, in der sich die notwendigsten Utensilien wie Taschentücher, ein Spiegel oder auch ihr Lippenstift befinden. Sie hat darin vielleicht auch ihr Parfum, ein paar Haarnadeln, ihr Puder und ihr Make-up. Wenn sie in der Kirche während einer Messe heiratet, dann sollte sie auch Kleingeld für die Kollekte bereitshalten. Ihr Handy befindet sich natürlich auch darin, auch wenn es in der Kirche oder im Standesamt auf stumm geschaltet ist. Falls kirchlich geheiratet wird, empfehlen sich natürlich auch Hüllen für die Gesangbücher, damit wirklich alles passt. Auch eine Hochzeitskerze sollte angefertigt worden sein, auf der die Namen von Braut und Bräutigam sowie das Datum der Trauung stehen.

Der Brautstrauß
Nach dem Ehering ist der Brautstrauß das wichtigste Accessoire der Braut überhaupt. Es handelt sich dabei um einen sehr kunstvoll gesteckten Blumenstrauß, der von den Farben und der Machart her zum restlichen Outfit passt. Der Brautstrauß darf nicht zu klein, aber auch nicht zu groß sein, damit er die Braut, die ihn die ganze Zeremonie über in der Hand hält, nicht hindert. In der Wahl der Blumen und der Accessoires sind hier keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollte der Brautstrauß nicht nur zum Outfit der Braut, sondern auch zu dem des Bräutigams passen. Dem Brautstrauß wird nach der Trauung noch eine ganz besondere Aufgabe zukommen, denn die Braut wird ihn hinter sich werfen, damit eine der unverheirateten Damen unter den Hochzeitsgästen ihn auffangen kann. Diese wird der Legende nach die nächste sein, die aus diesem Kreis heiratet.

Accessoires für eine Hochzeit des Bräutigams

Auch der Bräutigam braucht bei seiner Hochzeit einige Accessoires, auch wenn diese weit weniger zahlreich sind als die der Braut. Er trägt natürlich in der Regel einen klassischen Hochzeitsanzug und passend dazu vielleicht einen Zylinder auf dem Kopf. Dazu wählt er eine Fliege oder eine Krawatte und am Revers trägt er einen Blütenanstecker. In die Tasche seiner Anzugsjacke kommt ein kunstvoll gefaltetes und gestecktes Seidentuch. Das Hemd des Bräutigams sollte ebenfalls aus sehr hochwertigem Stoff sein und idealerweise trägt er dazu schöne Manschettenknöpfe und am Armgelenk seine beste Uhr. Auch den Socken des Bräutigams gilt die Aufmerksamkeit der Gäste und er sollte niemals weiße Tennissocken zu seinem Anzug tragen. Schwarze Socken und schöne Lederschuhe machen sein Outfit perfekt, in dem er seiner Braut am allerbesten gefällt.

Die Trauzeugen, die Brautjungfern und die Blumenkinder

Die Kleidung und das ganze Outfit der Trauzeugen, der Brautjungfern und der Blumenkinder sollten auf die des Paares abgestimmt sein. Aber nicht nur diese wichtigen Gäste sollten sich an eine vorgeschriebene Kleiderordnung halten. Auf den Einladungen für die Hochzeit kann das Brautpaar die Kleiderordnung bestimmen und die Hochzeitsgäste sollten sich auch daran halten. Denn es sieht einfach nicht festlich aus, wenn das Outfit der Hochzeitsgesellschaft uneinheitlich ist. Wer zu gut, zu schlecht oder einfach unpassend gekleidet auf einer Hochzeit erscheint, wird unangenehme Blicke auf sich ziehen.

Die Accessoires der Feier

Eine Hochzeitsfeier kann auch mit einem etwas geringeren Budget perfekt geschmückt werden, wenn man sich etwas einfallen lässt. In Absprache mit dem Restaurant oder dem Hotel, in dem man feiert, werden Tischwäsche, Besteck und Geschirr ausgewählt. Dazu gesellt sich Blumenschmuck in den passenden Farben und Kerzen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Streudekoration aus vielen Materialien und in vielen Farben gibt es für wenig Geld zu kaufen. Bei den Accessoires sollten auch die kleinen Gastgeschenke nicht vergessen werden, die das Brautpaar seinen Gästen macht. Wer dies alles beachtet und noch eigene Ideen mitbringt, der kann eine wirklich schöne und facettenreiche Hochzeit feiern.

Top Artikel in Hochzeit