Skip to main content

Die richtige Partnersuche – gibt es das?

Wer wünscht es sich nicht: Einen Partner, der richtig zu einem passt, der für einen da ist, auf den man sich verlassen kann und der einem jeden Wunsch von den Lippen abließt – zugleich aber auch perfekt aussieht, humorvoll und für jeden Spaß zu haben ist. Aber wie soll man einen solchen Traumpartner finden?

Der erste Schritt in Richtung einer glücklichen Beziehung mit einem lieben Menschen ist, sich von Wunschträumen wie oben beschrieben zu verabschieden. So hart es klingen mag: Niemand ist perfekt. Bei der Partnersuche sollten Sie also nicht übertriebene Maßstäbe an den Tag legen und somit Gefahr laufen, die eine oder andere Person, zu der Sie gut passen könnten, schlichtweg zu übersehen, da Sie einem unrealistischen Ideal hinterherjagen.

Natürlich bedeutet dies nicht im Umkehrschluss, dass Sie bei der Partnersuche wahllos vorgehen sollten und keine Ansprüche an den potenziellen Partner stellen dürfen. Überlegen Sie sich aber genau, auf was es Ihnen wirklich ankommt. Falls Ihnen diese Überlegung schwer fällt, kann es helfen, sich auf drei bis fünf Merkmale und Charaktereigenschaften zu begrenzen, die der zukünftige Partner auf jeden Fall mitbringen sollte. Auch wenn es manch einem schwer fallen kann, der oftmals platt wirkende Satz „Auf die inneren Werte kommt es an“ besitzt einfach Gültigkeit. Wenn Sie allerdings erst einmal einen Partner gefunden haben, der gut zu ihnen passt, wird es Ihnen mit Sicherheit nicht schwer fallen, auf die erträumten langen blonden Haare oder auf die enorme Durchtrainiertheit des Partners zu verzichten. Nehmen Sie sich also nicht die Chance, interessante Menschen kennenzulernen, indem Sie sich zu sehr auf Äußerlichkeiten fixieren.

Partnersuche

Partnersuche @iStockphoto/biffspandex

Wenn Sie erst einmal jemanden Interessantes kennengelernt und mit dieser Person bereits einige Zeit verbracht haben, stellen Sie sich vielleicht die Frage, woran Sie merken, dass Sie verliebt sind. Die Antwort: Sie werden es einfach spüren. Das Gefühl in Jemanden verliebt zu sein, ist schwer zu beschreiben. Ein wesentliches Indiz ist jedoch, dass Sie kaum mehr an etwas anderes als an Ihre neue Bekanntschaft denken können und jedes Telefonat und jedes Treffen herbeisehnen. Im Übrigen, muss man sich nicht unmittelbar in der ersten Kennenlernphase Hals über Kopf verlieben. Manchmal benötigt der eine oder aber auch beide Partner einfach ein wenig länger, bis er/sie merkt, dass hier mehr Gefühle im Spiel sind, als man zuvor angenommen hatte oder sich eingestehen wollte.

Verliebtsein ist das eine – das andere ist, sich zu lieben. Ab wann kann man davon sprechen, dass man Jemanden liebt? Vielen – gerade männliche – Personen fällt es schwer nach einer gewissen Zeit, die eine Beziehung bereits besteht, die Worte „Ich liebe dich“ auszusprechen. Gründe hierfür sind zumeist, dass viele Männer meinen, dass diese Worte nicht inflationär verwendet werden sollten und dass durch eine solche Äußerung eine neue, festere Verbindlichkeit entsteht. Werden die Worte zu früh geäußert, verlieren sie an Bedeutung. Geben Sie also Ihrem Partner Zeit, bis er selbst aufgrund seiner Gefühlslage dazu im Stande ist, Ihnen ein Liebesbekenntnis zu machen. Sie werden merken, dass zu Liebe vielmehr gehört, als sich gut zu verstehen und ein Kribbeln im Bauch zu verspüren, wenn man an den anderen denkt. Liebe ist immer auch mit dem Gedanken verbunden, alles für den Partner zu tun und ihn zu respektieren. Bis ein solcher Zustand erreicht ist, kann durchaus einige Zeit vergehen.

Top Artikel in Liebe & Partnerschaft