Skip to main content

Die richtige Partnerwahl

Irgendwann geht einem das Single-Leben einfach auf die Nerven: Die beste Freundin hat schon längst ihr Glück gefunden und steht für ausgiebige Streifzüge durch Diskotheken und Kneipen zwecks Männersuche nicht mehr zur Verfügung, die kleinen Single-Portiönchen eines Fertiggerichts, die in der Mikrowelle zubereitet werden, schmecken nicht mehr – ganz zu schweigen davon, dass das große, geräumige Bett mittlerweile nicht mehr gemütlich, sondern verwaist und kalt wirkt. Aber wie und wo soll man bloß Jemanden kennenlernen, dem es genauso geht und der sich auch nach einem Partner sehnt?

Single-Börsen im Internet wirken allzu oft wie Selbstdarstellungsforen, in denen Jeder seine eigene Person in den höchsten Tönen anpreist – am besten gepaart mit einem Bild, auf dem viel Haut zu sehen ist. Zu oberflächlich, zu sehr Viehhandel wird da der ein oder andere denken. Dennoch: Man muss es den anderen ja nicht gleich tun, kann eine niveauvolle Börse aussuchen und sich ehrlich darstellen – auf diese Weise wird man sicherlich sehr viel mehr passende und ehrlich gemeinte Zuschriften bekommen als man denkt. Schließlich ermöglicht es das Internet, zu Leuten Kontakt aufzunehmen, die wir ansonsten – aus Zeit- oder Entfernungsgründen – nie kennenlernen würden.

Die Kontaktbörsen schlechthin sind allerdings immer noch der Arbeitsplatz und der Freundeskreis. Oft geht einem in diesem Zusammenhang erst spät ein Licht auf, dass der Kollege, mit dem man bereits länger zusammenarbeitet oder der Bekannte einer Freundin, mit dem man bereits die eine oder andere Nacht durchgefeiert hat, gar nicht so übel ist. Der Vorteil: Man hat genügend Zeit und Gelegenheiten, den anderen langsam kennenzulernen und herauszufinden, ob die eigenen Gefühle erwidert werden könnten.

Partnerwahl

Partnerwahl @iStockphoto/hammondovi

Was im Freundeskreis in der Regel gewährleistet ist, sollte man auch bei der übrigen Partnersuche nicht vergessen: Nur wenn man sich von seiner wahren Seite zeigt, kann man andere Personen für sich begeistern. Aufrichtigkeit und Offenheit sind das A und O. Nur auf diese Weise können beide Seiten langsam herausfinden, ob sie zueinander passen und ob eine Beziehung Chancen hat. Generell sollte man dabei nichts überstürzen: Heiße Liebschaften sind meist nicht von Dauer und führen in aller Regel nicht zu der erhoffen, innigen Beziehung.

Wer zu wählerisch bei der Partnersuche und somit auf einzelne Charakteristika festgelegt ist, tut sich selbst nichts Gutes. Vielmehr nimmt man sich selbst die Chance, interessante Personen kennenzulernen, wenn man von vornherein nur einem bestimmten Beuteschema nachjagt. Besser ist es, die Augen offenzuhalten und auf die Eigenschaften zu achten, die einem wirklich wichtig sind. Alles weitere ist verschönerndes Beiwerk, das man zwar gerne ansieht, auf welches es aber nicht in erster Linie ankommt.

Die Partnersuche und -wahl kann durchaus eine lange Zeit in Anspruch nehmen. Am wichtigsten ist dabei, sich selbst keinen Druck zu machen und nicht die Hoffnung zu verlieren. Das verkrampfte Suchen – unter Umständen auch noch gepaart mit der Gewissheit, dass die eigene biologische Uhr tickt – wird mit Sicherheit nicht zu dem gewünschten Erfolg führen – genauso wenig wie mutlose Resignation. Besser ist es, gelassen zu bleiben und aktiv zu sein. Denn nur durch Aktivitäten erschließt man sich neue Räume, in denen sich der eine oder andere interessante Kandidat aufhalten könnte. In diesem Sinne: Viel Erfolg!

Top Artikel in Liebe & Partnerschaft