Skip to main content

Die richtige Pflege für Kopfhaut und Haar

Damit das Haar gesund aussieht und auch die Kopfhaut dauerhaft „in Form“ bleibt, ist eine gute Haarpflege unerlässlich. Allerdings muss man für die richtige Pflege auf die Bedürfnisse von Haar und Kopfhaut eingehen.

Welches Shampoo soll es denn sein?

So individuell jeder Mensch ist, so individuell sind auch sein Haar und die Kopfhaut. Es leuchtet also ein, dass nicht jedes Pflegemittel für jeden geeignet ist. Da gibt es trockenes Haar, normales Haar und fettiges Haar. Entsprechend sollte man für die richtige Pflege auch das passende Shampoo wählen. Weiterhin besteht die Frage, ob es nur um Reinigung und Pflege geht, oder ob die Pflege noch andere Ansprüche erfüllen muss. So gibt es heute hervorragende Haarshampoos, die bei beginnendem Haarausfall verwendet werden können oder die zuverlässig gegen die Neubildung von Schuppen schützen.

Pflege für Kopfhaut und Haar

Pflege für Kopfhaut und Haar @iStockphoto/MistikaS

Spülung und Haarpackung

Shampoo allein macht die Pflege noch nicht komplett. Gute Spülungen sollten nach jeder Haarwäsche angewendet werden. Durch sie wird das Haar weicher und geschmeidiger. Es lässt sich anschließend wesentlich besser kämmen und frisieren. Zudem pflegt eine gute Spülung das Haar und schützt es vor den Einwirkungen der Umwelt.
Wer es besonders bequem und zeitsparend mag, kann natürlich auch ein Shampoo mit integrierter Spülung verwenden. Das Ergebnis bleibt das gleiche.
Hin und wieder sollte man die tägliche Pflege mit einer Haarpackung erweitern. Diese gibt es in den verschiedensten Ausführungen und auf jeden Haartyp abgestimmt. Hier kommen besonders wertvolle Inhaltsstoffe zum Einsatz, die das Haar nicht nur pflegen, sondern auch stärken und festigen.

Besondere Probleme erfordern besondere Mittel

Einige „haarige“ Probleme erfordern zusätzliche Mittel. Das Haarwasser kommt beispielsweise zum Einsatz, wenn sich beginnender Haarausfall oder juckende Kopfhaut einstellt. Das Haarwasser erfrischt die Kopfhaut, regt ihre Durchblutung an und wirkt sich nachweislich positiv auf den Haarwuchs aus. Besonders strapaziertes oder sehr trockenes Haar kann sehr gut mit Haaröl behandelt werden. Das Haaröl trägt man vor dem zu Bett gehen auf und lässt es über Nacht einwirken. In dieser Zeit legt sich das Öl wie ein Schutzfilm um jedes einzelne Haar und sorgt für neue Geschmeidigkeit und seidigen Glanz.

Fazit:

Sofern man die für sich richtigen Produkte findet, ist gute und vor allem effektive Haarpflege keine Zauberei. Die größten Haarprobleme können so beseitigt werden – glänzende und gesunde Haare sind die Folge. Pflegen kann man seine Haare übrigens auch beim Styling. Der Markt hält hier ebenfalls besondere Produkte für die verschiedenen Haartypen bereit.

Top Artikel in Beauty