Skip to main content

Einladung zur Hochzeit

Die Einladungen gehören wohl zu den wichtigsten Aspekten im Vorfeld der Hochzeit. Anhand dieser erfahren die geladenen Gäste nicht nur davon, dass ihr Erscheinen erwünscht ist, sondern bekommen gleichzeitig alle notwendigen Informationen über Ort, Datum und Uhrzeit der Feierlichkeit. Insbesondere der Ort der Feier kann ein wichtiger Aspekt bei der Kleidungswahl sein. Schließlich sollen bei einer Trauung im Außenbereich auf einer Wiese die anwesenden Damen nicht mit ihren Absätzen im weichen Boden versinken.

Die klassische Form der Hochzeitseinladung ist die gedruckte Einladung aus einer Druckerei. Gerade wenn die Hochzeit selbst im klassisch gehobenen Stil angedacht ist, sollte diese Variante bevorzugt werden und mit zusätzlichen Informationen wie Hinweisen auf den Kleidungsstil und der Bitte um Rückmeldung ergänzt werden.

Verschickt werden sollten die Einladungen mit einer Vorlaufzeit von mindestens sechs bis vier Wochen, damit die Gäste entsprechend planen können. Auch für die Gastgeber ist eine solche Vorlaufzeit von Vorteil, da die Rückmeldungen über das Erscheinen oder Ausbleiben der Gäste informieren, was sich wiederum auf die Sitzordnung, die Menüanzahl, den benötigten Platz, Übernachtungsmöglichkeiten und vergleichbare Aspekte auswirken kann.

Ist die Hochzeit eher individuell geplant, darf natürlich auch die Einladung entsprechend individueller gestaltet sein. Selbst entworfene oder sogar gestaltete Einladungskarten (zum Beispiel mittels Scrabooking, Embossing etc.) stehen dabei hoch im Kurs. Ist die Feierlichkeit auf ein Motto ausgelegt, kann die Einladung auch optisch an dieses angeglichen werden. Wie wäre es beispielsweise mit einer Einladung als Schriftrolle, wenn die Hochzeit im mittelalterlichen Stil aufgebaut sein soll oder in Form der Silhouette eines Motorrads, wenn das Brautpaar sich eine Biker-Hochzeit wünscht? Auch hier ist ein Hinweis auf die Kleidungsfrage gegebenenfalls hilfreich und ein Tipp in Bezug auf die Geschenkewahl (Hochzeitstisch oder Geldgeschenke) darf in dezenter Art und Weise ebenfalls in der Einladung enthalten sein.

Einladung zur Hochzeit

Einladung zur Hochzeit ©iStockphoto/t_kimura

Je kleiner die Feier gehalten ist, desto persönlicher sollte auch die Einladung ausfallen. Gleiches gilt für nahe stehende Gäste, da es ein wenig seltsam anmuten würde, wenn die gute Freundin oder gar die eigene Lieblingstante mit „Sehr geehrte Frau Müller“ angesprochen würde.