Skip to main content

Farbige Kontaktlinsen – Typveränderung mal anders!

Die Augen sind das Tor zu Seele, heißt es. Doch Tore kann man streichen, Augen nicht – oder?
Die Farben von Make-up und Lippenstift ändern die meisten Damen entsprechend der Mode. Auch mit den Augen möchte das manch einer gerne versuchen. Und das ist gar nicht so schwer, wie man noch vor wenigen Jahren dachte. Farbige Kontaktlinsen machen es möglich aus den braunen „Reh-Augen“ grüne „Katzen-Augen“ zu machen.

Brillen-Alternativen

Die Theorie der Kontaktlinsen wurde bereits im Jahr 1636 durch René Descartes vorangetrieben. Er überlegte bereits, wie man eine Linse direkt auf das Auge bringen könnte. Doch erst im ausgehenden 19. Jahrhundert entstanden die ersten Versuche, dies mit Linsen aus Glas auch in die Tat um zu setzen. Nach der Entwicklung von wasserhaltigen Kunststoffen verbuchte die Forschung ab 1954 erste Erfolge bei der Herstellung von weichen Kontaktlinsen, welche den Tragekomfort deutlich erhöhten.

Bis heute zeichnen sich gute Kontaktlinsen durch Sauerstoffdurchlässigkeit und das geringe Fremdkörpergefühl aus. Der ästhetische Aspekt der Kontaktlinsen ging jedoch bis vor wenigen Jahren nicht wirklich über die Entfernung der Brille hinaus. Heute bieten Kontaktlinsen jedoch weit mehr kosmetische Vorteile – auch in der Mode und für Nicht-Brillenträger.

Ich schau dir in die Augen, Kleines!

Moderne Kontaktlinsen sind sowohl für Brillenträger als auch für modisch-bewusste Menschen ohne Fehlsichtigkeit geeignet, die einfach mal etwas anderes ausprobieren möchten. Die Farbpalette der Kontaktlinsen reicht dabei von natürlichen Farbtönen bis hin zu außergewöhnlichen Farbkreationen von lila, türkis oder gelb sowie Mischungen mit Namen wie „Honey“, „Moonlight“, „Sunrise“ oder „Autumn“. Während die weitestgehend natürlichen Farbtöne gerne für die Unterstützung der eigenen Augenfarbe herangezogen werden, können mit vielen Kontaktlinsen die eigenen Irisflächen auch vollständig überdeckt werden, wodurch eine Umwandlung von dunkelbraunen zu hellblauen Augen ohne Probleme möglich wird. Darüber hinaus ist es für „Fashion-Victims“ auch möglich, völlig verrückte Farbmuster als Kontaktlinsen zu tragen, die beispielsweise mit „Katzenschlitzaugen“, „Fußbällen“ oder „Sternen“ geziert sind. Diese Kontaktlinsen sind jedoch nicht mit Dioptrien erhältlich und schränken bisweilen die natürliche Sehkraft ein wenig ein, weshalb vor der Teilnahme am Straßenverkehr oder bei alltäglichen Verrichtungen (z.B. Arbeiten an Maschinen) vor dem Tragen solcher Kontaktlinsen gewarnt wird.

Farbige Kontaktlinsen

Farbige Kontaktlinsen @iStockphoto/leungchopan

Voraussetzungen für farbige Kontaktlinsen

Grundlegend gelten für Farblinsen die gleichen Voraussetzungen wie für normale Kontaktlinsen, ausgenommen der Tatsache, dass eine Dioptriestärke nicht notwendig ist. Die ersten Kontaktlinsen sollte man sich bevorzugt vom Optiker oder Augenarzt anpassen lassen. Diese können mit ihrer Fachkenntnis alle vorliegenden Gegebenheiten klären und eine entsprechende Empfehlung zur Linsenart für den Kauf aussprechen. Die Handhabung der Farblinsen gleicht ansonsten denen der normalen Kontaktlinsen. Über Nacht sollten sie aus den Augen genommen, mit Kontaktlinsenflüssigkeit gereinigt und in einer entsprechenden Lösung aufbewahrt werden. Ausgetauscht werden die farbigen Kontaktlinsen ähnlich wie ihre „klaren“ Gegenstücke alle zwei bis vier Wochen (abhängig vom Fabrikat, Herstellerempfehlung beachten!).

Ein völlig neuer Typ

Farbige Kontaktlinsen können den Typ eines Menschen vollkommen verändern und nicht selten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wer sich noch an den Leinwandhelden Terence Hill erinnert, dem fallen wohl als erstes dessen stechend blaue Augen ein. Auch bei ihm wurde, wie bei vielen anderen Stars und Sternchen früher und heute, mit farbigen Kontaktlinsen ein wenig „nachgeholfen“. Die Farbwahl muss jeder dabei für sich selbst treffen und gegebenenfalls das Outfit und das Make-up anpassen. Ob tiefschwarze Augen oder strahlendes Blau, Froschgrün oder regenbogenfarbig: Erlaubt ist was gefällt. Unbemerkt bleiben werden Augen mit farbigen Kontaktlinsen wohl nur selten.

Top Artikel in Beauty