Skip to main content

Fatburner Diät

Bei der Fatburner-Diät sollen dem Körper bestimmte körpereigene Stoff zugefügt werden, um den Stoffwechsel anzukurbeln und Fett zu verbrennen, während ansonsten fettarme Mischkost gegessen wird. Zu diesen körpereigenen Substanzen, den Fatburnern, gehören Hormone, Vitamine, Spurenelemente, Enzyme und passende Lebensmittel, die entsprechend aufgearbeitet sind.

Bei den Enzymen ist Papain interessant, welches aus Papaya-Früchten gewonnen wird, ebenso Bromelin aus Ananas oder isoliertes L-Carnitin. Carnitin findet sich in Milchprodukten und Muskelfleisch. Besonders als Fatburner werden Algenprodukte und Apfelessig eingestuft. Zur Bildung Stoffwechsel anregender Hormone und Enzyme wird Magnesium und Vitamin C herangezogen. Linolsäure hingegen wird zu den natürlichen Fatburnern gerechnet. Linolsäure findet sich in pflanzlichen Fetten und Ölen, besonders in kalt gepresstem Rapskernöl.

Die Fatburner-Diät geht davon aus, dass dem Körper die wichtigen Vitalstoffe fehlen, was dann zu dem beklagten Übergewicht führt. Danach braucht man nur genügend dieser Vitalstoffe zuführen, um so den Stoffwechsel anzuheizen Der Körper verbrennt dabei mühelos Fett. Die Wirkstoffe bringen also mittelbar das Fett in den Zellen zum Schmelzen, daher die Bezeichnung Fatburner. Manche setzen sogar auf Wachstumshormone, die Muskeln wachsen und Fett verschwinden lässt, während das Fett verbrannt wird.

Fatburner Diät

Fatburner Diät ©iStockphoto/tadija

Manche Fatburner-Diät ist im Baukastensystem aufgebaut, dass heißt, täglich wird aus vorgegebenen Rezeptvorschlägen Frühstück, Mittagessen und zwei Mahlzeiten ausgesucht. Zusätzlich werden entsprechende Fatburner-Tees und andere Produkte zusätzlich eingenommen.

Ganz unumstritten ist die Fatburner-Diät nicht und wird wissenschaftlich angezweifelt, da Beweise fehlen, dass Fett aufgrund der zugeführten Zusatzstoffe schmilzt. Ärzte raten von bestimmten Hormonen wie ACTH, TSH oder Glukagon sogar dringend ab. Allerdings kann es nicht schaden, regelmäßig ein paar frische Papayas zu essen. Diese Frucht wird in der afrikanischen Naturmedizin bis zum letzten Teil verwendet und zum Heilen, auch bei Gewichtsreduktion, eingesetzt.

Sportliche Betätigung zur Unterstützung der Diät wird nicht explizit gefordert. Fraglich ist auch, was nach Abbruch oder Ende der Fatbiurner-Diät kommt und inwieweit der Jojo-Effekt ausgeschlossen werden kann.

Top Artikel in Diät