Skip to main content

Für jedes Bad die richtige Größe: Badewannen

Jeder, der schon einmal auf der Suche nach einer neuen Badewanne war, wird festgestellt haben, dass es ein geradezu unüberschaubares Angebot gibt. Nicht nur Formen und Farben scheinen unbegrenzt, sondern auch die Größe.

Das Bad ist individuell

Eine Badewanne ist etwas Herrliches und so manch einer möchte sie gerne in seinem Bad haben. Bei der Suche wird man allerdings feststellen, dass das Angebot deutlich größer ausfällt, als man angenommen hat. Der Grund liegt schlichtweg in den individuellen Abmessungen der Badezimmer. Da sich in der Regel der Grundriss eines Bades nur unwesentlich verändern lässt, muss eben die Badewanne passend zu den Möglichkeiten ausgesucht werden. Aus diesem Grund gibt es Badewannen in den unterschiedlichsten Größen und Formen.

Badewanne

Badewanne @iStockphoto/Jacob Wackerhausen

Praktisch für kleine Räume: Die Eckbadewanne

Für kleinere Bäder lohnt sich oftmals die Anschaffung einer Eckbadewanne. Trotz des großen Platzangebots in ihr, nimmt sie im Bad selbst nur eine recht kleine Fläche ein. Je nach Wunsch gibt es solche Badewannen mit unterschiedlichen Schenkellängen. Neben dem verfügbaren Platz im Bad entscheidet natürlich vor allem die eigene Körpergröße über die Länge der Wanne.
Als besonderes Highlight bieten die meisten Eckwannen eine integrierte Stufe, die als kurzzeitige Sitzgelegenheit genutzt werden kann.

Runde und fast runde Wannen

Badewannen in sechs- oder achteckiger Form sind genau wie Rundwannen sehr beliebt. Sie lassen sich ebenfalls gut in kleinere Räume integrieren, werden aber erst freistehend zu einem echten Highlight. Der Vorteil der Wannen liegt darin, dass Sie je nach Größe auch von mehreren Personen gleichzeitig verwendet werden können. Ein zusätzliches Luftsystem in der Wanne zaubert im Handumdrehen einen eigenen Whirlpool ins heimische Bad.

Auch die klassische Badewanne kann überzeugen

Wenn das Bad lediglich die Installation des klassischen länglichen Modells zulässt, gibt es dennoch einige Variationsmöglichkeiten. So können die Schenkellängen der Wannen trotz gleichbleibender Außenmaße durchaus variieren. Hier spielt natürlich die Körpergröße wieder die tragende Rolle. Bei der Wahl einer solchen Badewanne sollte man darauf achten, dass beide Enden als Rückenteil dienen können, also keine Überläufe und Abflüsse den Sitzkomfort mindern. Ideal sind Badewannen mit Ab- und Überlauf in der Mitte.

Fazit

Eine Badewanne kann das heimische Bad zu einer kleinen Wellness-Oase machen. Voraussetzung ist natürliche eine gute Badewanne, die auch zur Körpergröße passt. Neue Wannenmodelle, die sich in verschiedenen Variationen in praktisch jedes Bad integrieren lassen, versprechen Badespaß für viele Jahre.

Top Artikel in Haushalt und Wohnen