Skip to main content

Gebühren und Steuern bei ETFs

Exchange Traded Funds sind relativ günstig. Neben Transaktionskosten der Bank fällt lediglich die Managementgebühr des Emittenten an. Diese Gebühr liegt meist zwischen 0,10 und 0,85 Prozent pro Jahr. Normale Investmentfonds sind weitaus teurer, da sie aktiv verwaltet werden.

Die jährliche Gebühr für in Deutschland zugelassene Aktienfons liegt im Durchschnitt bei etwa 1,4 Prozent p.a. Auch bei ETFs müssen wie bei anderen Anlageformen Zinsen und Dividenden versteuert werden. Für diese Versteuerung bekommen die Anleger jedoch eine Steuerbescheinigung vom Emittenten. Kursgewinne sind nach etwa 12 Monaten steuerfrei.

ETF – Exchange Traded Funds

ETF – Exchange Traded Funds ©iStockphoto/Yong Hian Lim

Alle anfallenden Zinsen und Dividenden, der im Index enthaltenen Papiere werden grundsätzlich dem Anleger zugeteilt. Bei vielen Indexfonds werden die Erträge jährlich ausgeschüttet, so dass der Zinseszinseffekt entfällt.

Top Artikel in ETF