Skip to main content

Geschenke zur Hochzeit

An diesem besonderen Tag, dem Hochzeitstag, darf es auch an besonderen Geschenken nicht mangeln. Die große Frage, die viele Hochzeitsgäste lange beschäftigt, ist die nach dem perfekten Geschenk. Es darf nicht zu klein sein, muss unvergesslich sein, soll das Hochzeitspaar glücklich machen und den Schenker nicht in den Ruin treiben. Das Gedankenkarussell dreht sich aber schnell weiter, denn auf welche Art und Weise schenke ich überhaupt? Soll es etwas Klassisches sein, das Braut und Bräutigam gleichermaßen freut – für den Haushalt oder doch Geld? Darf es frech sein, witzig, auffallen um jeden Preis? Vielleicht ein Bundle mit anderen schnüren und etwas Größeres gemeinsam schenken?

Fragen über Fragen, die einfacher zu beantworten sind, wenn man die Braut gut kennt oder den Bräutigam oder noch besser das Paar. Sind Vorlieben und Wünsche bekannt, mag das Geschenk vielleicht nicht die Megaüberraschung sein, aber die Botschaft, man schenkt etwas mit Sinn, kommt ebenfalls gut bei dem frisch vermählten Paar an. Haben die Brautleute ein Kind, ist es eine immer wieder gern gesehene und sehr nette Geste, dem Hochzeitskind ebenfalls ein kleines Geschenk mitzubringen.

Kreativ und persönlich – Unvergessliche Hochzeitsgeschenke!

Wer ein sehr persönliches Geschenk überlegt, wird schnell selbst kreativ. Wie wäre es mit einem Fotoalbum aus Schnappschüssen, sofern man genug Aufnahmen des Paares hat und beide schon länger kennt? Eine Revue durch die gemeinsame Vergangenheit ist gerade zu einer Hochzeit eine sehr schöne Aufmerksamkeit, die nicht nur das Paar einander nahebringt, sondern auch denjenigen, der dieses unvergessliche Geschenk überreicht. Fotoalben sind bleibende Erinnerungen, die gern auch mal später im Alltag angesehen werden und dann auch schöne Momente der Hochzeit zurückbringen.

Eine professionelle Aufnahme, ein Schnappschuss, festgehalten in einem wertvollen und ganz besonderen Rahmen ist auch sehr emotionales Geschenk. Rechtzeitig bestellt, bieten sich auch viele Gegenstände als Geschenk an, die mit dem Hochzeitsdatum versehen sind: Sektgläser mit Gravur des Datums oder das Feuerzeug für die Raucher. Augen auf und mal bewusst in einem Geschäft darauf achten, was sich für eine Gravur eignet und so ein ganz besonderes Geschenk für die Hochzeit wäre.

Für die weniger Kreativen bietet sich eine Zementtorte an, in deren Innerem genug Platz für witzige Gadgets, aber auch Geld in Form von Münzen und Papierscheinen für den neu gegründeten Haushalt bleibt. Die Zementtorte ist auch eine tolle Idee für eine Motto-Hochzeit, bei der man den Inhalt der Torte ideal anpassen kann und so auch nur für zusätzlichen Spaß unter den Hochzeitsgästen sorgt.

Immer wieder die Frage – Schenke ich Geld oder ist das unromantisch?

Geld stinkt nicht und an Hochzeiten schon gar nicht, denn der bereits vor der Ehe gemeinsame Haushalt möchte vom Brautpaar vielleicht aufgestockt werden oder es gibt konkrete Pläne nach der Hochzeit, für die ein wenig Kleingeld auch nie schaden kann. Steht zum Beispiel die Hochzeitsreise auf die Malediven an, freut sich das Hochzeitspaar vielleicht mehr über ein kleines Boot, gefüllt mit Reis und Münzen als vielen Blumen, die nach dem wichtigsten Tag daheim verwelken. Ob man Geld schenkt oder nicht, muss jeder für sich entscheiden, aber es bleibt die härteste Währung unserer Zeit. Die ältere Generation sträubt sich oft gegen diese Art des Schenkens, aber lieber Sinnvolles schenken als einen Staubfänger oder Ladenhüter, um dem Brautpaar nicht mit leeren Händen gratulieren zu müssen. Wer rechtzeitig beginnt, überrascht mit einer personalisierten Weinflasche. Entweder mit einem wirklich guten Tropfen darin oder – rechtzeitig geplant! – gefüllt mit Centmünzen als witziges Sparschwein, das in der Not geschlachtet werden kann.

Geschenke zur Hochzeit

Geschenke zur Hochzeit ©iStockphoto/david franklin

Sind die Brautleute bekennende Globetrotter, die für ihr Leben gern reisen, liegt doch nahe, einen kleinen Reisekoffer mit Reiseproviant und anderen nützlichen und unnützen Dingen zu befüllen. Vielleicht sogar mit landestypischen Souvenirs und Gegenständen für die Flitterwochen, die die kleinen Präsente rund um die Hochzeit auf lustige Weise ergänzen. Für die Hochzeitsreise passend sind auch durchaus Flipflops, Sonnencreme, Sonnenbrille und ein großes Partner-Strandtuch. Hauptsache, das Geschenk kommt von Herzen und man hat sich was dabei gedacht.

Erlebnis für das Hochzeitspaar – Ein Erlebnisgeschenk als ultimatives Hochzeitgeschenk!

Höher, besser, aufregender. Wer von der Abenteuerlust, Hobbys oder bestimmten Sehnsüchten und Abneigungen des Brautpaares weiß, nützt dieses Wissen erfolgreich für ein ultimatives und unvergessliches Hochzeitgeschenk der besonderen Art. Mit mehreren Gästen gemeinsam ist ein Erlebnisgeschenk kein spontaner Unfug, sondern tatsächlich ein sehr wertvolles und unglaubliches Geschenk, das dem Brautpaar ewig in Erinnerung bleiben wird. Es gibt kaum noch einen Bereich, der nicht die Möglichkeit für ein exklusives Geschenk wie zum Beispiel einen Tandemsprung, Tandem-Bungee-Jumping, ein Hubschrauber-Rundflug oder eine Fahrt mit dem Heißluftballon offeriert. Es gibt aber auch weniger adrenalingesteuerte Angebote. Wie wäre es mit einem Maserati oder Ferrari, zumindest für einen Tag ein rasantes Geschenk mit Power.

Es geht auch ruhiger und besinnlicher mit einer entspannenden Paarmassage, einem romantischen Candle-Light-Dinner oder einem Dinner in the Dark, das alle Sinne herausfordert. Oder einem gemeinsamen Kochkurs, weil ja Liebe bekanntlich durch den Magen geht? Neben der gemeinsamen Vorliebe fürs Kochen lässt sich dieses außergewöhnliche Geschenk vielleicht auch mit dem Ziel für die Hochzeitsreise verbinden.

Kreativ verpackte Gutscheine – Warum nicht, wenn es vom gemeinsamen Lieblingsladen ist?

Wer kein Geld schenken möchte, weicht auf Gutscheine aus, die mittlerweile in unendlich vielen Geschäfte einzulösen sind und durch die Vielzahl an Möglichkeiten durchaus individuell sein können. Auch Gutscheine sind ein ideales Geschenk, das ebenso kreativ wie witzig verpackt und überreicht werden kann.

Klassisch und begehrt sind immer wieder Geschenke für die Hochzeit und die anschließenden Flitterwochen. Ist das Reiseziel bekannt, ist das passende Geschenk oder auch das Motto ein würdiger Rahmen, um darin ein Präsent zu überreichen. Keine Scheu vor mangelnder Kreativität: Entscheidend ist die gute Absicht, das Wohlwollen, mit dem jedes überreichte Geschenk zu einem ganz besonderen Geschenk wird. In England passt vielleicht ein Regenschirm, der während der Flitterwochen durchaus nützliche Dienste erweisen kann. Diesen Schirm kann man auch ganz witzig vorab als Geschenk umfunktionieren. Gut gefüllt mit Geld, witzigen Give-Aways, die zum Reiseziel passen oder alles, was für eine gut sortierte Reiseapotheke – wenn es in die Südsee geht – nicht fehlen sollte. Das Potpourri an Ideen verspricht viele Lacher und der Inhalt ist auch nach der Hochzeit praktisch zu verwenden.

Ideen für den krönenden Abschluss einer unvergesslichen Hochzeit

Auf vielen Hochzeiten geht es hoch her, auch nachts darf es durchaus krachen und funkeln. Ein Feuerwerk ist nicht nur für das Brautpaar ein eindrucksvolles Geschenk, sondern auch für alle eingeladenen Gäste, die das Pyro-Spektakel miterleben. Wichtig ist abzuklären, wo es stattfinden soll und ob das geplante Feuerwerk eine Genehmigung oder anderer Vorsichtsmaßnahmen bedarf. Ein Highlight, das viele Brautpaare schon von anderen Hochzeiten kennen und mögen, ist das gemeinsame Aufsteigen von leuchtenden Ballons, sogenannten Himmelslaternen, oder Ballons. Für die Himmelslaternen sollte man ebenfalls die möglicherweise erforderlichen Abklärungen im Vorfeld durchführen. Ballons können auch mit persönlichen Wünschen und Botschaften der Hochzeitsgäste bestückt werden und dann auf ein Kommando gleichzeitig in den Himmel empor steigen. Ein sehr emotionales Schauspiel für alle Beteiligten, wunderschön, solange das Wetter mitspielt natürlich.

Ebenfalls leuchtend ist eine Sternschnuppe, die sich verschenken lässt. Dem Brautpaar bleibt ein Zertifikat mit einer Widmung der schenkenden Person, aber es ist doch schön zu wissen, dass da oben etwas nur für das Brautpaar speziell ist. Nicht leuchtend, dafür nachhaltig ist ein Bäumchen, das vom Brautpaar liebevoll gemeinsam eingepflanzt wird und als Symbol für die Ewigkeit ihrer Liebe zeugt.