Skip to main content

Grundanforderungen beim Rucksackkauf

Wenn man eine Schultasche kauft oder einen Rucksack für einen Stadtbummel, wird kaum darauf Wert gelegt, welche Lasten dieser aushält und ob die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird.

Eher wird auf die Optik geachtet, wie Farbe, Form und Größe. Möchte man aber in freier Wildbahn unterwegs sein, sollten diese Kriterien unbedingt zunächst in den Hintergrund verschoben werden. Es gibt nämlich viel wichtigere Punkte, die zu beachten sind.

Rucksack

Rucksack @iStockphoto/AlexMax

Ein sehr wichtiger ist die maximale Last. Der Rucksack sollte so konzipiert sein, dass die Last gut aufgeteilt ist. Das setzt voraus, dass er die richtige Größe haben muss. Man kann dies gut kontrollieren, ob er anfängt zu pendeln, während man sich bewegt, oder ob er weiterhin fest auf dem Rücken sitzt.

Desweiteren darf auf keinen Fall die Bewegungsfreiheit beschränkt werden. Der Rucksack darf also nicht zu groß sein. Sonst ist dieser hinderlich beim Klettern oder Wandern im alpinen Gelände.

Auch die Qualität spielt eine große Rolle beim Kauf des richtigen Rucksackes. Die Verarbeitung sollte präzise sein, so dass zum Beispiel ein Sturz während der Wanderung den Rucksack nicht gleich ruiniert. Die Reißverschlüsse müssen robust sein und es sollten genügend Taschen und Schnallen vorhanden sein.

Werden ganz schwere Gegenstände damit transportiert, die mehr als 10 Kilo wiegen, sollte der Rucksack auf jeden Fall ein Gestell haben, um den Rücken optimal zu entlasten. Schließlich soll ein Ausflug ja Spass machen und nicht mit schlimmen Rückenschmerzen enden.

Top Artikel in Lifestyle