Skip to main content

Hochzeit: Planungshilfen gestern und heute

Dem angehenden Brautpaar steht in der Regel eine Vielzahl von Planungshilfen zur Verfügung. Neben der einschlägigen Fachliteratur finden sich beispielsweise im Internet verschiedene Angebote wie Hochzeitshomepages, Hochzeitswikis oder generelle Informationsportale zum Thema Hochzeit, die alle notwendigen Informationen kompakt zusammenfassen.

Häufig werden auch kleinere Programme und Tools angeboten, mit denen Beispielsweise die Gästeliste, aber auch die passende Sitzordnung während der Feierlichkeit festgelegt werden kann.

Eine interessante Möglichkeit bietet dabei ein einfaches Notizbuch, in dem erst einmal alle Ideen, Informationen und beispielsweise auch Zeitungsausschnitte über Menüideen, Dekorationen oder besonders schöne Hochzeitsgewandungen gesammelt werden. Auf diese Art hat man alle bereits vorliegenden Informationen und Ideen stets griffbereit, wenn es später um die endgültige Wahl geht. Hat beispielsweise die Braut schon ein Brautkleid nach ihrem Geschmack in einer Zeitung gefunden, kann dessen Stil jedoch nicht beschreiben, kann sie mit Hilfe dieses Buches im Brautgeschäft der Verkäuferin einfacher ihre Wünsche vermitteln.

Gleichzeitig ermöglicht das Buch die Erstellung einer sehr persönlichen Erinnerung. Das Scrabooking ist eine Bastelart, die aus dieser Art der Informationssammlung entstanden ist.

Hochzeit: Planungshilfen gestern und heute

Hochzeit: Planungshilfen gestern und heute ©iStockphoto/Nataliiap

Schön kombiniert in das Notizbuch geklebt, können die einzelnen Informationszettelchen, Visitenkarten, Bilder, Zeitungsausschnitte, vielleicht auch ergänzt mit den Eintrittskarten zur Hochzeitsmesse, Fotos vom Probefrisieren der Braut und vieles mehr auf diese Art und Weise den Weg von der Entscheidung zur Hochzeit bis hin zu den Flitterwochen dokumentieren.