Skip to main content

Kosten einer Hochzeit

Eine große Feierlichkeit mit vielen Gästen ist stets auch mit hohen Kosten verbunden, die schnell ein großes Loch in den Sparstrumpf reißen können. Doch wessen Sparstrumpf? In der Vergangenheit, in manchen Ländern auch heute noch, war es üblich, dass die Brauteltern die Hochzeit ausrichteten als Gegenleistung dafür, ihre Tochter gut versorgt zu wissen. Wenngleich viele Brauteltern bis heute an dieser Tradition festhalten, so hat die Braut kein Anrecht auf die Zahlung der Rechnung durch ihre Eltern.

In der Praxis ist es heute allerdings eher verbreitet, dass beide Brautelternpaare einen Teil zu den Kosten der Hochzeit dazu steuern oder das Brautpaar selbst die Kosten trägt. Vielerorts schließen Eltern auch bereits im Kindesalter eine entsprechende Versicherung für das Kind ab, die im Volksmund bis heute als „Aussteuerversicherung“ bezeichnet wird und ebenfalls einen Teil der Hochzeitskosten decken kann. Da die meisten Brautpaare heute jedoch bereits vor der Hochzeit zusammen leben oder gar beide berufstätig sind, ist dies auch heute kein so großes Problem mehr wie in der Vergangenheit.

Doch nicht für jeden ist es finanziell machbar, mal eben eine Hochzeit aus den Ersparnissen zu finanzieren. Für solche Fälle besteht natürlich die Möglichkeit, einen kleineren Kredit bei der Bank aufzunehmen. Allerdings dürfte fraglich sein, ob es einer Partnerschaft so gut tut, mit Schulden in eine gemeinsame Zukunft zu starten.

Alternativ kann man die Hochzeit auch ein wenig kleiner ausrichten und möglichst viel in Eigenregie innerhalb des Familien- und Freundeskreises organisieren. Es macht für die Kosten einen erheblichen Unterschied, ob beispielsweise ein maßgeschneidertes Designerbrautkleid gekauft oder vielleicht auch ein gebrauchtes, gut erhaltenes Brautkleid über eine Anzeige in einer Hochzeitszeitung erstanden wird. Für den Herrn kann es alternativ zum Kauf eventuell auch ein geliehener Frack sein.

Kosten Hochzeit

Kosten Hochzeit ©iStockphoto/DNY59

Wird ein Buffet als Verköstigung angedacht, kann man dieses auch selbst erstellen und einige Freunde oder Familienmitglieder bitten, statt einem Geschenk hier etwas dazu beizusteuern. Auch die Dekoration kann in großen Teilen in Eigenarbeit erstellt werden, sofern man ein wenig kreatives Geschick besitzt.

Auf keinen Fall jedoch sollte man sich dazu hinreißen lassen, eine Hochzeit auf Kredit ausrichten zu lassen oder gar erwünschte Geldgeschenke in die Finanzierung mit einzubeziehen, da sonst auch die schönste Hochzeit einen schalen Beigeschmack bekommt.