Skip to main content

Lebensversicherung

Wenn man seine Angehörigen im Falle des Todes nicht ohne Geld dastehen lassen möchte, ist eine Lebensversicherung unumgänglich. Sie sichert im Todesfall die Familie oder andere Begünstigte der Lebensversicherung finanziell ab, was gerade dann wichtig ist, wenn ein neues Haus gekauft oder gebaut wurde und noch ein Darlehen abgezahlt werden muss oder andere Verbindlichkeiten abgetragen werden müssen.

Lebensversicherungen gibt es in zwei Varianten:

Die sogenannte Risikolebensversicherung sichert wirklich nur den Todesfall ab, es erfolgt keine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge. Deswegen ist die Risikolebensversicherung eine günstigere Alternative zur Kapitallebensversicherung.

Bei der Kapitallebensversicherung wird nicht nur der Todesfall abgesichert, sondern der Versicherungsnehmer erhält im Erlebensfalle eine garantierte Kapitalabfindung. Diese kann höher sein, wenn zum Beispiel die Versicherung eine Überschussbeteiligung auszahlt, das ist jedoch immer eine Kann-Sache, und die Versicherung ist nicht dazu gezwungen. Gute Versicherer geben ihre Überschüsse jedoch an die Versicherten weiter, da dies eine Kundenbindung bewirkt.

Lebensversicherung

Lebensversicherung ©iStockphoto/tupungato

Eine Kapitallebensversicherung ist wesentlich teurer als eine Risikolebensversicherung, und gerade in dem Bereich der Kapitallebensversicherungen muss vieles Für und Wider vor Abschluss eines Vertrages abgewogen werden. So muss man sich damit auseinandersetzen, ob nicht vielleicht eine Risikolebensversicherung günstiger wäre, wenn man den Rest des zu zahlenden Beitrags dann woanders anspart. Man muss sich überlegen, was man möchte, und was Priorität haben soll. Will ich nur meine Familie abgesichert wissen im Falle meines Todes? Dann wähle ich die Risikolebensversicherung. Will ich eine Lebensversicherung jedoch, um auch in einigen Jahren ein wenig Kapital zu erhalten, welches ich dann zum Bau oder Kauf eines Hauses mit einbringen kann? Dann wähle ich die Kapitallebensversicherung.

Noch ein Tip: Viele Finanzunternehmen bieten im Zusammenhang mit Baudarlehen Risikolebensversicherungen an. Diese sollten nicht zwangsweise unterschrieben werden. Es kann sein, dass diese wesentlich teurer sind als andere auf dem Markt erhältliche Risikolebensversicherungen. Und ein Finanzunternehmen, welches diese Unterschrift als Vorbedingung macht zur Vergabe eines Darlehens, sollte nicht unbedingt zum Darlehensgeber gewählt werden.

Risiko oder Kapital? – Jeder Mensch, der eine Lebensversicherung abschließen möchte, wird vor diese Frage gestellt. Was das Beste ist, weiß nur jeder für sich selbst. Aber egal, welche Richtung ich wähle, ob Risikolebensversicherung oder Kapitallebensversicherung, ein Vergleich mehrere Versicherungen in Bezug auf Höhe der Beiträge und Leistungen ist immer wichtig und erforderlich.

Top Artikel in Versicherungen