Skip to main content

Naturkosmetik

Die Versprechungen, die uns die unterschiedlichsten Beautyprodukte machen, sind fast schon unheimlich: Jugendliches, frisches Aussehen, Modelglanz und vieles mehr. Dabei kommen sie oftmals leider nicht ohne die große Chemiekeule aus – und dennoch halten sie wohl eher selten das, was sie versprechen.

Ganz anders der Trend zur Naturkosmetik: Hier wird vermittelt, dass man in jedem Alter auf natürliche Art und Weise schön sein kann, ohne dafür Unmengen an Geld ausgeben oder fragwürdige Inhaltsstoffe an seine Haut lassen zu müssen.

Einsatz finden in solche Naturkosmetikprodukte ausschließlich natürliche Stoffe, die dazu beitragen, dass die natürliche Hautfunktion angeregt wird und man in einem neuen Glanz erstrahlt. Denn nur das, was auch gesund ist, macht auch zuverlässig schön. Unsere Haut und auch unser Haar sind schließlich durch die Zunahme von schädlichen Umwelteinflüssen bereits dermaßen beansprucht, dass man Abstand davon nehmen sollte, auch noch Chemie direkt aufzutragen.

Also back to nature: Besinnen wir uns darauf, was unsere natürliche Schönheit hervorheben kann, ohne in irgendeiner Weise schädlich zu sein. Wer nun denkt, dass ein wenig Chemie zum Beispiel in einer Gesichtscreme nicht so schlimm ist, der sollte sich mit der Beschaffenheit unserer Haut näher auseinander setzen: Sie ist das größte Organ, welches wir haben und besitzt die Fähigkeit Schadstoffe aufzunehmen und auszuscheiden. Jedes „Beauty-Produkt“ mit einer ordentlichen Portion Chemie, welches auf die Haut aufgetragen wird, trägt dazu bei, dass bedenkliche Stoffe in unseren Körper gelangen.

Naturkosmetik

Naturkosmetik @iStockphoto/Olena Zhuchkova

Wer sich bewusst gegen Chemie in Cremes, Shampoos und Konsorten entscheiden will, um seinen Körper etwas Gutes zu tun, sollte allerdings vor der List der Werbung gewarnt sein. Viele Produkte, die chemische Zusatzstoffe aufweisen, nennen sich „natürlich“, sobald sie einen minimalen Anteil eines natürlichen Stoffes – zum Beispiel Öl – enthalten. Dass diese Produkte nicht die richtige Wahl sind, versteht sich von selbst. Ein Blick auf die Packung, welche die Inhaltsstoffe ausweist, entlarvt diese Mogelpackungen schnell.

Der Verbraucher sollte dementsprechend auf Produkte achten, die der „kontrollierten Naturkosmetik“ zuzuordnen sind. Hier kann man sicher sein, dass nur natürliche Inhaltsstoffe Verwendung finden, die unseren Körper nicht unnötig belasten. Sehr beliebt sind dabei Pflegestoffe, die auf Basis von natürlichen Ölen, Kräutern und Früchten hergestellt sind.
Mittlerweile gibt es eine enorme Auswahl an Produkten der kontrollierten Naturkosmetik, so dass man auf nichts verzichten muss, was der konventionelle Beauty-Markt bereithält. Am besten ist es dabei, sich an einen Fachhandel zu wenden, der auch in Sachen Beratung mehr leistet als die Drogerie um die Ecke. Bekannte Anbieter und Hersteller von Naturkosmetikprodukten sind zum Beispiel Primavera, Dr. Hauschka und Sante.