Skip to main content

Neuer Trend: Kuschelige Bäder zum Wohlfühlen

Die Zeiten ungemütlicher „Nasszellen“, um sich zu Hause frisch zu machen, sind vorbei. Badezimmer sind heutzutage mehr als nur notwendige Räume, in denen man sich rasch zurechtmacht und nicht länger verweilt. Bäder sind heute richtige Wohlfühloasen – ausgestattet mit annehmlichen Accessoires, komfortablen Möbeln und behaglichem Pflanzenwuchs. Das tägliche „Muss“ wird durch kuschelige Bäder zum absoluten Wohnvergnügen.

Gemütlicher Touch im Bad: Holzfußboden

Absolut wohnlich macht ein Bad natürlich ein Fussboden aus Holz. Holz und Wasser, wie kann das gutgehen, werden viele sich fragen. Die Lösung ist Thermoholz. Dieses mit hoher Hitze behandelte Holz ist beständiger gegenüber Wasser und hoher Luftfeuchtigkeit und daher auch für die Verlegung im Bad geeignet. Allerdings muss natürlich bei der Verlegung (Verschraubung/Verklebung) des Thermo-Holzfußbodens auf die richtige Fugendichte geachtet werden.

Badezimmer

Badezimmer @iStockphoto/Katarzyna Bialasiewicz

Alternative zu Fliesen: Tapeten & Anstrich

Fliesen sind im Bad eigentlich nicht weg zu denken. Dennoch muss nicht immer alles gefliest sein. An manchen strategisch guten Stellen kann man anstatt Fliesen zu verlegen auch wasserfeste Tapeten anbringen (oder diese am Waschbecken, etc. mit transparentem Kunststoff schützen) oder die Wand teilweise mit Farbe streichen. Wichtig ist vor allem, dass die Materialien wasserbeständig sind. Wem der Aufwand auf der Suche nach geeigneten Materialien jedoch zu groß ist und sich der Wasserbeständigkeit derer dennoch nicht sicher ist, sollte natürlich lieber bei den pflegeleichten Fliesen bleiben.

Grüne Pflanzen: Ein Hauch von Oase

Pflanzen verhelfen jedem Wohnbereich zu einem angenehmen Raumklima und positiver Grundstimmung. Prachtvolle Palmen, Farne, Efeu und Gräser verwandeln das Bad in eine grüne Oase. Zu beachten ist nur, dass die Pflanzen genügend Licht bekommen und sich mit der zuweilen hohen Luftfeuchtigkeit gut arrangieren können.

High-Tech im Badezimmer: Fernseher

Ein gutes Buch zu lesen während man im kuschelig warmen Badewasser sitzt, Herz was willst Du mehr? Für diejenigen, deren Buch dabei jedes Mal regelrecht „absäuft“, gibt es jedoch eine andere Möglichkeit der totalen Entspannung: Ein Fernseher fürs Bad. Spezielle, wasserdichte und luftfeuchtigkeitsbeständige Fernseher lassen sich mit Halterungen am Ende der Badewanne oder an den Kacheln montieren und sorgen für spannende Unterhaltung aus dem TV-Programm, ob nun Krimi, Actionthriller oder Dokumentarfilm. Wenn das nicht kuschelig ist…

Fazit

Der Fantasie sind bei der gemütlichen Einrichtung eines Bades keine Grenzen gesetzt. Flauschige Polstersessel und ein paar große Pflanzen allein können einem Bad bereits eine behagliche Note verleihen. Holzfußböden und Holzmöbel aus speziellem Holz geben dem Ganzen natürlich einen noch wärmeren Effekt. Mit einem wasserfesten Fernseher ist dann natürlich auch noch für angenehme Unterhaltung gesorgt. Da muß man dann schon aufpassen, daß man nicht zu lange in der Badewanne verbleibt und ihr mit Froschhäuten zwischen den Zehen entsteigt.

Top Artikel in Haushalt und Wohnen