Skip to main content

Partnersuche mit Online-Kontaktanzeigen

Den richtigen Partner fürs Leben zu finden ist kein leichtes Unterfangen. Erst recht nicht, wenn man geschäftige Plätze wie Discotheken und Kneipen meiden möchte, um Bekanntschaften fürs Leben zu schließen. Bequeme Alternativen ließen nicht lange auf sich warten, als das Internet in viele Wohn- und Arbeitszimmer Einzug hielt. Immer beliebter werden die Online-Kontaktanzeigen, bei denen man sich Profile von anderen Personen in Ruhe durchlesen und ansehen kann. Eine andere Möglichkeit: Man präsentiert sich selbst – die große Frage ist nur, wie man das erfolgreich anstellt.

Vorteil der anonymen Partnersuche

Wie auch bei Kontaktanzeigen in Zeitschriften gibt man auf Internetformularen seine Hobbys, Vorlieben und Abneigungen ein und präsentiert seine Person, oft auch mit einem Foto. Der große Vorteil allerdings ist, dass man sich ein Pseudonym erstellt und seine wahre Identität so lange verbergen kann, bis man sich wirklich sicher ist, in engeren Kontakt mit einer bestimmten Person treten zu wollen. Der Spitzname kann frei gewählt werden und ist unter Umständen auch mit einer anonymen E-Mail-Adresse verbunden, die man vom Anbieter der Web-Seite zur Verfügung gestellt bekommt. Mit dem Pseudonym, auch Nick oder Nickname genannt, und dem E-Mail-Postfach kann man einen einfachen Start zum Kennenlernen anderer Singles wagen.

Liebesbetrüger im Internet

Keiner prüft allerdings die Identität nach und es ist einfach, sich ein Profil anzulegen – das haben auch Betrüger erkannt, die per E-Mail flirten. Liebesbekundungen kommen relativ schnell über die Leitung. Wenn Sie als Flirtpartner Vertrauen gefasst haben und es zur ersten Verabredung kommt, bittet der Betrüger (seltener die Betrügerin) um Geld, zum Beispiel, um angeblich zum Treffen kommen zu können. An dieser Stelle muss unbedingt der Kontakt gestoppt werden. Prüfen Sie in den geschriebenen Texten, ob die andere Person je eine Meinung, ein Hobby oder ähnliches von sich preisgeben hat, bevor (!) Sie Ihre eigene Meinung geäußert hatten. Die Betrüger warten auf Hinweise von Ihnen wie: „Ich liebe Tiere“, greifen das Stichwort auf und erfinden ein eigenes Haus voller Haustiere. Es gibt aber auch Kontaktanzeigen-Nutzer im Internet, die sich einen Spaß daraus machen, andere Leute hinters Licht zu führen. Bleiben Sie daher so lange anonym, bis Sie wirklich ein Vertrauensverhältnis aufgebaut haben. Der sicherste Weg allerdings sind seriöse Partnervermittlungen im Internet, die für ihren Service Geld verlangen. Dort sind Sie sicher vor solchen Blendern und Ihr Profil ist nicht für alle Nutzer zugänglich. Die Experten treffen zudem eine gute Vorauswahl, welche die Erfolgschancen stark erhöht.

Kontaktanzeige

Kontaktanzeige @iStockphoto/Artem Samokhvalov

Was in Ihr Profil gehört

Für die ernsthafte Partnersuche muss man möglichst viel von sich preisgeben, um einen Partner mit ähnlichen Interessen vom passenden Typ zu finden. Natürlich sind Angaben wie das eigene Geschlecht und das Geschlecht, welches man sucht, das Alter und Körpereigenschaften wie etwa Größe, Statur, Haar- und Augenfarbe Grundvoraussetzung für die Eingrenzung. Interessanter wird es für potentielle Interessenten bei Hobbys und individuellen Eigenschaften. Hier sollten Sie ehrlich sein, nichts schöner reden und nicht zu bescheiden sein. Mängel haben alle Menschen; beschreiben Sie Ihre humorvoll und Sie haben die Sympathie der Leser auf Ihrer Seite. Seien Sie sparsam mit Ansprüchen an den neuen Partner und verzichten Sie auf alte Geschichten des Scheiterns, das schreckt ab. Zudem wissen die Leser durch Ihre genaue Beschreibung selbst sehr gut einzuschätzen, ob und wie ein Gleichklang zustande kommen kann.

Tipps für das Foto

Wer möchte nicht gern das Gesicht kennen, das hinter den netten E-Mails steckt? Kommen Sie diesem Wunsch nach und stellen Sie ein Foto von sich online. Das erhöht die Chancen, von einem potentiellen Partner gefunden zu werden. Bleiben Sie auch hier seriös und stellen Sie keine anzüglichen Fotos ein, wenn Sie auf eine ernsthafte Partnersuche aus sind. Zudem löschen die meisten Administratoren alle Arten von Nacktfotos. Zeigen Sie sich natürlich, in weichem Licht. Passbilder, auf denen man aussieht, als bräuchte man dringend Urlaub, eigenen sich wirklich nicht für diesen Zweck. Ein freundliches Lächeln kann schon hier gewinnen! Auch wenn Sie sich nicht zum Einstellen eines Fotos durchringen können, kann Ihre Suche erfolgreich sein. Es gibt Berichte über glückliche Paare, die sich auch ohne visuellen Eindruck ineinander verliebt und mittlerweile eine stabile Beziehung aufgebaut haben. E-Mails und Telefongespräche hatten sie schon so nahe gebracht, dass es ihnen gleichgültig war, wie der andere aussieht.

Eine gute Kontaktanzeige erstellen Sie mit ehrlichen, positiven und humorvollen Worten, einem freundlichen Bild und ziemlich genauen Angaben über Ihre Person. Die Chancen, den richtigen Partner auf diesem Wege zu finden, hängen von dem ab, was Sie von sich preisgeben. Seelenverwandtschaft braucht viel Wissen. Bleiben Sie aktiv und in Ihrer Einstellung positiv, dann werden sich schon bald Veränderungen für Ihr Leben ergeben.

Top Artikel in Liebe & Partnerschaft