Skip to main content

Positive Energie in der Partnerschaft

Wer kennt es nicht: Man kommt nach einem langen Arbeitstag nach Hause, man ist abgespannt und sehnt sich nur noch nach Ruhe und Entspannung. Schön ist es dann, wenn zuhause jemand auf einen wartet und einen empfängt. Die gemeinsame Zeit dient dazu, die Batterien wieder aufzuladen aber auch die Beziehung zu festigen und zu stärken. Man gewinnt somit wieder mehr Schwung für den nächsten Tag und fühlt sich geborgen.

Leider ist es aber gar nicht immer so leicht, dass eine Partnerschaft diese zentrale Aufgabe des Energiespendens erfüllen kann. Hat sich erst einmal die Routine eingeschlichen und kommen weitere stressige Herausforderungen – wie die Kindererziehung – nach einem langen Arbeitstag auf einen zu, tritt die gegenseitige Fürsorge schnell in den Hintergrund. Dies muss aber nicht so sein: Befolgt man ein paar Tipps, die nur wenige Zeit erfordern, ist es möglich, dass sich beide Partner gegenseitig durch kleine Gesten zu verstehen geben, wie sehr sie einander schätzen. Das Gefühl, welches dabei vermittelt wird, macht stark und gefeit vor alltäglichen Herausforderungen.

Tipp 1: Suchen Sie das Gespräch

Wenn man abends ein wenig gemeinsame Zeit verbringen kann, sollte man diese wenigstens zu einem gewissen Teil in ein Gespräch investieren. Fragen Sie Ihren Partner, was er am heutigen Tag erlebt hat und hören Sie aufmerksam zu. Ihr Gegenüber wird dieses zu schätzen wissen – schließlich lösen sich kleine Probleme und Anspannung bereits alleine durch das Aussprechen und durch das entgegengebrachte Interesse.

Tipp 2: Kuscheln und Co.

Körperlicher Kontakt tut jeder Beziehung gut – hier soll nicht die Rede von Sex sein, vielmehr von den kleinen Berührungen, die uns im Alltag und sogar in stressigeren Situationen zeigen, dass wir wertgeschätzt und geliebt werden. Während Ihr Partner das abendliche Essen zubereitet, können Sie ihm zum Beispiel die Hand auf die Schulter legen, ihm den Nacken kraulen oder einfach den Rücken streicheln. Diese kurzen kleinen Gesten zeigen ohne Worte, dass man Anerkennung und Zärtlichkeit für sein Gegenüber empfindet. Die vielen kleinen Berührungen tun einfach gut und spenden neue Energie.

Positive Energie in der Partnerschaft

Positive Energie in der Partnerschaft @iStockphoto/Jacob Wackerhausen

Tipp 3: Liebe zeigen

Es klingt zwar relativ platt, ist aber für viele Personen schwerer als man denkt: Liebe zeigen. Dieses kann wie gerade schon erläutert durch körperliche Zuwendung, aber auch durch viele andere kleine Gesten geschehen. Sie brauchen dafür nicht ständig mit verbalen Liebesbeteuerungen aufwarten, diese verlieren bei einem solchen inflationären Gebrauch ohnehin auf Dauer einfach ihre Bedeutung. Besser ist es, zum Beispiel durch die Planung gemeinsamer Aktivitäten – sei es ein Picknick, ein Theaterbesuch oder sogar ein Kurzurlaub – zu zeigen, dass einem der Andere am Herzen liegt. Oder aber, Sie sorgen für kleine Überraschungen und bringen Ihrem Partner ab und zu einmal ein Blümchen, eine Packung der Lieblingspralinen oder irgendeine andere Kleinigkeit mit, die ihm/ihr zusagt. Auch ein liebevoll gekochtes Abendessen zeigt dem Gegenüber, dass Sie es wertschätzen.

Tipp 4: Augen offen halten und Interesse zeigen

Es ist ganz normal, dass sich beide Partner während der Beziehung verändern und weiterentwickeln. Diese Veränderungen müssen nicht negativ sein. Zeigen Sie Interesse für die Entwicklung Ihres Partners und bleiben Sie an ihm interessiert. Dies tut nicht nur Ihrem Partner gut, sondern kann unter Umständen auch Ihnen ganz neue Einblicke und Anregungen liefern. Auf diese Weise halten sich beide Partner gegenseitig in Bewegung und diese Bewegung ist besonders wichtig, wenn in einer Partnerschaft keine Langeweile aufkommen soll.

Top Artikel in Liebe & Partnerschaft