Skip to main content

Schönheitsschlaf – so einfach kann man sich schön schlafen

Ein guter, fester Schlaf ist die Basis für Erfolg und Power am Tag. Die nächtliche Ruhephase bietet uns Erholung und trägt dazu bei, neue Energien zu entwickeln. Und nur wer seinen Tag energiegeladen beginnen kann, sieht auch erholt, frisch und gesund aus.

Schlaf wirkt dabei wie ein Boxenstopp bei der Formel Eins: Dabei wird repariert und überholt. Insbesondere die Zellregenerierung läuft im Schlaf zu Hochtouren auf; während alle Körperfunktionen auf Sparflamme brennen, hat der Körper genügend Kapazitäten frei, um die durch Anstrengung in Mitleidenschaft gezogenen Zellen wieder in Schwung zu bringen. Allerdings sollte ein gesunder Schlaf natürlich deutlich länger als ein Boxenstopp dauern. Zwar bietet bereits Power-Napping am Tage, bei dem man sich ca. eine halbe Stunde zur Ruhe liegt, Entspannung, dennoch ist der Schlaf in der Nacht der wichtigste. Dieser sollte eine Länge aufweisen, die dem Alter angemessen ist. Babys benötigen hierbei selbstverständlich am meisten Schlaf – 16 Stunden sind für sie eine Kleinigkeit. Erwachsene ab dem 20. Lebensjahr sollte mindestens sieben, besser acht Stunden am Tag schlafen. Ältere Herrschaften kommen meistens schon gut mit sechs Stunden hin. Dieses verringerte Schlafbedürfnis, welches scherzhaft oft auch als „senile Bettflucht“ bezeichnet wird, ist darauf zurückzuführen, dass sich die Bedürfnisse des Körpers mit zunehmendem Alter verändern.

Das bloße Sich-Hinlegen reicht aber noch nicht aus, um einen erholsamen Schlaf zu gewährleisten. Mit ein paar Tricks kann man die Erholung, die man sich von der Ruhephase verspricht, wirkungsvoll fördern.

Im Dunkeln ist nicht nur gut Munkeln

… sondern auch die intensivste Erholung zu finden, das ist wissenschaftlich sogar nachgewiesen. Verantwortlich für diesen Umstand ist das Hormon Melatonin, welches den Schlaf-Wach-Rhythmus beeinflusst. Melatonin wird nur dann ausgeschüttet, wenn es dunkel genug ist. Gerade für Personen, die im Schichtdienst arbeiten gilt es also, für eine perfekte Abdunklung des Schlafzimmers zu sorgen, wenn sie nur am Tag Gelegenheit haben zu schlafen. Aber auch in der Nacht sollten Vorhänge zugezogen oder Jalousien heruntergelassen werden – schließlich hat man gerade in Städten mit einer intensiven Lichtverschmutzung zu kämpfen.

Schlaf

Schlaf @iStockphoto/Larysa Dodz

Das perfekt ausgestattete Schlafzimmer

Sofas, Hängematten oder sonstige Einrichtungsgegenstände verleiten zwar regelmäßig zum Eindösen, dennoch sollte man so stark sein, sich aufzuraffen und das Bett aufzusuchen. Nur hier findet man Entspannung für Rücken, Schultern und Gelenke. Wichtig ist auch, dass das Bett ausschließlich zum Schlafen benutzt wird. Andere Aktivitäten wie Fernsehen und Lesen sollten eher im Wohnzimmer stattfinden. Wichtig ist auch, dass sich im Schlafzimmer nicht allzu viele elektrische Geräte befinden. Die Strahlung sowie leichtes Summen kann sich nämlich stark störend auswirken, wenn man versucht, zur Ruhe zu kommen. Vorm Zu-Bett-Gehen bringt kurzes Schocklüften frischen Wind in das Schlafzimmer. Wer mag kann auch während der ganzen Nacht das Fenster geöffnet lassen. Frische Luft entspannt und erleichtert das Einschlafen ungemein.

Runterkommen und Abschalten

Wer erholsamen Schlaf finden will, muss lernen abzuschalten. Natürlich lässt man die Geschehnisse des Tages noch einmal vor dem inneren Auge Revue passieren. Irgendwann muss man sich allerdings von den alltäglichen Problemen lösen und Ruhe finden. Am besten eignen sich hierfür das klassische heiße Glas Milch mit Honig, Duftlampen und Entspannungsübungen. Der Duft von zum Beispiel Lavendel wirkt äußerst beruhigend. Kleiner Tipp: Auch die Ernährung hat einen Einfluss darauf, ob wir gut schlafen können. Wer abends zu schwer isst, belastet seinen Körper zu stark mit anstrengender Verdauung. Besser ist es, einige Zeit vor dem Schlafengehen zu essen und dann auch nur leichte Speisen. Ein kompletter Verzicht auf das Abendessen kann von Zeit zu Zeit ebenfalls wohltuend wirken. Wie Sie merken, kann man einiges dafür tun, Entspannung und einen geruhsamen Schlaf zu erlangen. Und nicht vergessen: Diese Entspannung kann man Ihnen ansehen, schlagen Sie also gut.