Skip to main content

Schutzimpfungen für Senioren

Umfragen zufolge ist die Impfungsrate bei der Generation 60+ heutzutage viel zu niedrig und bleibt weit hinter dem Durchschnitt zurück. Aber gerade im Alter, wo man sich immer schwerer von Krankheiten erholt, ist ein ausreichender Schutz vor Erkrankungen wichtig.

Eine Virusgrippe kann durch eine Impfung zwar nicht zur Gänze verhindert werden, allerdings werden die Symptome sehr abgeschwächt. Dies ist gerade für ältere Menschen wichtig, da durch die Krankheit der Herzkreislauf stark belastet wird. Eine Lungenentzündung ist häufig die Folge. Eine komplette Ausheilung dauert viele Wochen. Menschen im hohen Alter sind außerdem besonders gefährdet durch die Pneumokokken-Bakterien. Einmal aktiviert können diese Bakterien eine schwere Lungenentzündung oder sogar Hirnhautentzündung hervorrufen. Eine Impfung kann diesen Erkrankungen vorbeugen.

Schutzimpfung Senioren

Schutzimpfung Senioren @iStockphoto/Josef Muellek

Vor allem, wenn Sie Ihren Lebensabend viel im Freien verbringen, sollten Sie sich informieren, ob Sie in einem FSME-Risikogebiet leben. Dann sollten Sie eine FSME-Impfung dringend in Erwägung ziehen. Als FSME bezeichnet man die lebensgefährliche Hirnhaut- und Gehirnentzündung, die durch Zecken übertragen wird.

Top Artikel in Gesundheit