Skip to main content

Stromanbieterwechsel bei einem Umzug

Ein Umzug in eine andere Wohnung ist immer eine sehr wichtige Phase in einem Leben. Erst muss eine Wohnung gefunden und alle Fragen rund um den Arbeitsplatz sollten geklärt werden. Bevor man jedoch mit dem umziehen beginnt, kann man sich Gedanken über die Wahl eines Stromanbieters machen. Man hat nun die Zeit alle Angebote zu prüfen und sich in Ruhe für einen Anbieter zu entscheiden.

Stromanbieterwechsel bei einem Umzug

Stromanbieterwechsel bei einem Umzug ©iStockphoto/Geoffrey Holman

Für den zukünftigen Stromversorger ist es auch von Vorteil, wenn er die ganzen Vertragsdaten rechtzeitig zur Verfügung hat, weil dann alle Schritte rechtzeitig eingeleitet werden können.

Wenn man nun umgezogen ist, ist es in den meisten Fällen anzuraten den Versorger innerhalb der nächsten vier Wochen zu wechseln. Dazu benötigt der neue Versorger die Nummer des Stromzählers sowie das Einzugsdatum und den Zählerstand. Der Zähler ist entweder in der Wohnung, dem Keller oder im Flur angebracht. Falls der Zähler nicht direkt einsehbar ist, sollte man entsprechende Schritte mit dem Vermieter oder der Hausverwaltung absprechen. Sie sollten sich zudem einen Zeugen mitnehmen, wenn sie den Zählerstand ablesen, damit im Streitfall später alles von einer unabhängigen Person bezeugt werden kann. Falls sie innerhalb der Region umziehen und ihren alten Versorger beibehalten möchten, sollten sie diesem einige Wochen vor dem Umzug bescheid geben.

Top Artikel in Stromanbieterwechsel