Skip to main content

Tagesablauf Hochzeit

Lange hat man darauf hin gearbeitet und alles sorgsam geplant. Nun ist er da – der große Tag. Doch bei all der intensiven Planung sollte man gerade bei einem Tag wie dem Hochzeitstag einige Dinge im Tagesablauf mit einrechnen. Dazu gehört insbesondere das Unberechenbare: der Zufall.

Wenngleich eine Planung perfekt gelaufen ist, so ist der Mensch es noch lange nicht. Durch Aufregung, Spannung und Nervosität kann schnell etwas schief gehen. Beim Tagesablauf sollte man entsprechend in regelmäßigen Abständen ein wenig „Pufferzeit“ einrechnen und den Tag in seinem Ablauf nicht zu eng kalkulieren, da immer etwas dazwischen kommen kann. Da ist der Stau oder die Baustelle auf dem Weg zum Standesamt oder auf dem Rückweg, da sind die Kollegen und Nachbarn, die trotz fehlender Einladung zur Feierlichkeit wenigstens vor der Kirche auf das Brautpaar warten, um zu gratulieren und viele weitere Kleinigkeiten, die einen zu exakt vorgegebenen Zeitplan durcheinander bringen können.

Wer einfach generell zwischen den einzelnen Tagesprogrammpunkten ein wenig Zeit und Luft lässt, kommt nicht so schnell in Zeitverzug und kann diesen besonderen tag auch viel entspannter genießen. Wird zusätzlich beispielsweise eine Person zum Zeremonienmeister für die eigentliche Feierlichkeit bestimmt, muss man sich nicht selbst um den Ablauf kümmern.

Tagesablauf Hochzeit

Tagesablauf Hochzeit ©iStockphoto/Agnes Csondor

Wenn zu viele Programmpunkte von Freunden und Bekannten vorbereitet wurden, sollte man sich nicht scheuen, auch einige Programmpunkte abzulehnen, um die Tagesgestaltung nicht zu straff und anstrengend für alle Beteiligten zu gestalten.