Skip to main content

Der ideale Altersunterschied in einer Beziehung

Der ideale Altersunterschied

Wie auch bei so vielen anderen Themen hat unser gesellschaftliches Umfeld auch bei dem Thema „Altersunterschied bei Paarbeziehungen“ ganz bestimmte Ansichten, die laufend kund getan werden müssen. Liebt ein älterer Mann eine jüngere Frau, wird ihm umgehend Triebhaftigkeit und Playboytum unterstellt, während die jüngere Partnerin „natürlich nur hinter seinem Geld her“ ist. Bei einer Beziehung zwischen einer älteren Frau und einem jüngeren Mann fallen die Reaktionen zumeist noch härter aus: Der junge Partner muss ganz offensichtlich einen Mutterkomplex haben und die ältere Frau nutzt unverfroren die erotischen Vorteile, die sich für sie ergeben, aus – und das als Frau, für die sich so etwas ja nun gar nicht gehört!

Wie man bereits an diesen Klischees merkt, haben es Paare, die einen gewissen Altersunterschied aufweisen, nicht einfach. Sie sehen sich ständig damit konfrontiert, dass ihre Partnerschaft nicht ernst genommen wird. Dabei gibt es ganz andere Gründe, wieso Partnerschaften mit einem hohen Altersunterschied für beide Seiten erfüllend sein können, als die gängigen Klischees vermuten lassen.

Ältere Frau – jüngerer Mann

Die Konstellation „ältere Frau – jüngerer Mann“ ist wohl die brisanteste, die es innerhalb dieses Themenbereichs gibt. Hierfür ist nicht alleine der Altersunterschied an sich verantwortlich, sondern das immer noch gesellschaftlich gültige Bild von einer Frau. Diese ist nach landläufigem Verständnis immer noch auf die starke Schulter eines souveränen – und somit zumindest gleichaltrigen – Partners angewiesen, um ihr Leben zu meistern. Hier hinkt das alte Frauenbild der Realität hinterher: Frauen sind in den vergangenen Jahren immer selbständiger geworden. Die Zeiten, in denen sie einen Versorger benötigten, sind längst vorbei, so dass schlussendlich wirklich nur noch die Liebe entscheidend ist. Diese fällt bekanntlich hin, wo sie will und kann somit auch einen jüngeren Partner treffen.
Frauen, die eine Beziehung mit einem jüngeren Mann führen, gewinnen zudem in aller Regel an Selbstbewusstsein: Sie sind geschmeichelt davon, dass sie in ihrem fortgeschrittenen Alter auch noch einen jungen Mann begeistern können und führen somit zumeist ein zufriedeneres und harmonischeres Leben – was natürlich auch der Partnerschaft nutzt.

Altersunterschied

Altersunterschied @iStockphoto/amriphoto

Älterer Mann – jüngere Frau

Die Konstellation „älterer Mann – jüngere Frau“ ist keine Partnerschaftsform, die sich in modernen Zeiten entwickelt hat. Vielmehr war es gerade früher üblich, dass Frauen ältere Partner heirateten, um versorgt zu sein. Die Motivationen und Umstände dieser Ehen sind offenbar im gesellschaftlichen Gedächtnis noch sehr lebendig: Diese Ehen hatten weniger mit Liebe als mit wirtschaftlichen Gründen zu tun und die jüngere Frau war zugleich ein Statussymbol für den älteren Mann. Kein Wunder also, dass sich viele Partner dieser Konstellation auch noch heute mit den nun zu Vorurteilen avancierten Ressentiments auseinandersetzen müssen.

Dabei gibt es je nach Charakter ganz andere Gründe, die eine solche Partnerschaft für beide Seiten attraktiv machen kann. Jüngere Frauen schätzen oftmals die emotionale Sicherheit, die ihnen ältere Männer bieten können. Gleichaltrige Partner haben sie nicht selten als sprunghaft, unzuverlässig und im schlimmsten Fall als untreu kennengelernt. Ein älterer Mann, der sich nicht mehr auf emotionale Spielchen einlässt, scheint oftmals die bessere Alternative zu sein. Von Seiten des Mannes kann für eine solche Konstellation sprechen, dass er sich wieder vitaler und um Jahre jünger fühlen kann. Der Elan der jungen Partnerin steckt an und bewahrt somit vor dem innerlichen Altern.

Nicht das Alter, sondern das Herz entscheidet

Eines bleibt gewiss: Nicht ein Altersunterschied bestimmt, ob eine Beziehung Chancen hat. Viel wesentlicher ist, dass es Gemeinsamkeiten gibt und die Gefühle füreinander stimmen. Ist dieses der Fall, können Partnerschaften mit Altersunterschied genauso glücklich und gefestigt sein, wie Partnerschaften zwischen annähernd gleichaltrigen Partnern. Den gesellschaftlichen Vorurteilen begegnet man dabei am besten mit einer Portion Humor.