Skip to main content

Tolle Taufgeschenke Ideen für Paten

Die Taufe eines Kleinkindes, aber auch die eines Jugendlichen oder Erwachsenen stellen einen Meilenstein in seinem Leben dar. Durch die Taufe wird er offizielles Mitglied einer christlichen religiösen Gemeinschaft. In die er sich zum positiven Nutzen für sich und für andere einbringen kann, sofern er will. Dass ein solches Einstiegsereignis durch ein Fest gefeiert wird, ist klar – und natürlich machen Geschenke ein Fest besonders schön.

Welche Rolle spielen die Taufpaten?

Wie der Begriff andeutet, geht es um Personen, die dem neuen Gemeindemitglied in besonderer Form zur Seite stehen. Paten müssen ebenfalls Mitglied einer christlichen Kirche sein und sollten dem Täufling nach Möglichkeit zwischenmenschlich verbunden sein. Zumindest so weitgehend, dass er jederzeit das Gefühl hat, mit persönlichen, und vor allem religiösen, Fragen und Zweifeln zu seinen Paten kommen zu können. Ein offenes Ohr, Verständnis für Probleme und der Wille, dem Täufling bei Bedarf bei der Lösung zu helfen, gehören auf die Must-Have-Liste der Eigenschaften, die jeder Taufpate mitbringen sollte.

Diese Bereitschaft lässt sich gerade in einem Taufgeschenk gut ausdrücken. Dabei muss es sich nicht einmal um ein unglaublich teures oder aufwendiges Geschenk handeln. Viel wichtiger ist, dass das Geschenk die innere Verbundenheit und den gemeinsamen Draht zu Gott ausdrückt. Daher kann es unter Umständen sogar mehr bringen, gemeinsame Zeit zu verschenken als einen höheren Geldbetrag zu überreichen. Denn Geld alleine ist keine Lösung, wenn es um die WünscheUnd sich anschließend nicht mehr mit dem Täufling und seinen Wünschen und Zielen wie seinen Unsicherheiten und Problemen auseinanderzusetzen.

Taufgeschenke

Taufgeschenke ©iStockphoto/Halfpoint

Worauf kommt es bei einem Taufgeschenk an?

Taufpaten tragen in religiöser und sozialer Hinsicht eine ähnlich große Verantwortung wie die Eltern des Täuflings. Insbesondere bei Kindern und Jugendlichen kommt es vor, dass diese jemanden zum Reden suchen – es nur nicht unbedingt die Eltern sein sollen. Ein Taufgeschenk für ältere Täuflinge darf daher gerne ausdrücken, dass der Taufpate in dieser Form der Beziehung zum Täufling vor allem auf diesen eingehen möchte.

Natürlich macht eine gelungene Rücksprache mit den Eltern absoluten Sinn. Doch ein Taufgeschenk sollte vor allem den Täufling erfreuen und seine (kritische) Auseinandersetzung mit der christlichen Religion anregen oder fördern. Oder im Fall von sehr kleinen Kindern dazu beitragen, dass diese im Laufe der Zeit überhaupt erst einmal Interesse daran finden.

Das passende Taufgeschenk

– für Babys und kleine Kinder
In vielen Familien gehört ein Taufkleid zu den absoluten Traditionsaspekten bei dieser Feierlichkeit. Manchmal existiert es bereits seit Generationen, manchmal ist jedoch noch keins vorhanden. Schön, wenn sich in solchen Fällen Taufpaten in Rücksprache mit den Eltern um die Beschaffung oder Herstellung eines solchen Taufkleids kümmern. Vor allem dann, wenn die Paten in puncto Handarbeiten geschickt sind und es selbst herstellen, handelt es sich um ein sehr persönliches Geschenk.

Ob dafür neuer Stoff gekauft oder alter Stoff mit Familiengeschichte wie beispielsweise das Hochzeitskleid der Mutter oder Großmutter verwendet werden soll, ist selbstverständlich individuelle Geschmackssache. Apropos Gemeinsamkeiten im Familienkreis: Manche Kinder sind bei ihrer Taufe zwar noch klein, fangen jedoch allmählich an, selbst mit Besteck zu essen. Was ebenfalls den Aufbruch in eine neue Etappe ihrer Lebensgeschichte bedeutet.
Ein eigenes, erstes richtiges Kinderbesteck kann daher gut zur Taufe verschenkt werden. In Kombination mit einer Gravur wie dem Namen, zeitlosen Elementen oder sogar einem dezenten Symbol wie einem Fisch ist es nicht nur schön. Es ist sondern ein gelungener Alltagsbegleiter.

Das gilt ebenso für ein Buch mit Kirchenliedern für Kinder. Diese sind oft durchaus alltagstauglich und gehen in vielen Fällen auch einfach als gut gelaunte Mutmacherlieder durch. Sie sind also, sofern das Kind gerne singt oder sich etwas vorsingen lässt, ein weiteres nettes Geschenk.

– für Jugendliche und (junge) Erwachsene
Wer bereits größer und verständiger ist, kann sich dem kritischen Nachdenken über Götter und Religionen deutlich besser stellen als ein Baby. In Kombination mit einer ausgeprägten Reiselust und Spaß an Abenteuern ergibt sich daraus möglicherweise ebenfalls eine gute Geschenkidee.

Wie wäre es mit einem gemeinsam gepilgerten Stück auf dem Jakobsweg? Oder einem Städtetrip nach Rom? Oder einer Bergwanderung, bei der man den Göttern besonders nahe kommt, wenn man gefühlt auf dem Dach der Welt steht? In dieser Hinsicht bieten sich viele Reiseziele und Erlebnisse an. Das Wichtigste ist jedoch die gemeinsame Zeit, in der Taufpate und Täufling zusammen neue Erfahrungen machen und teilen. Und was schweißt mehr zusammen als gemeinsam bestandene Herausforderungen? Dabei kann sich der Täufling komplett überraschen lassen, wohin die Reise geht – oder sich aktiv mit in die Reiseplanung und -vorbereitung einbringen. Alles eine einfache Frage der Abmachung!

Taufgeschenke für alle Altersklassen

Ein echter Klassiker, aber deswegen nicht minder schön, ist eine Taufkette mit einem Kreuzanhänger. Gerade bei Mädchen und Frauen stellt sich eine entsprechende Kette oft als wertvolles und geliebtes Schmuckstück dar. Schließlich drückt sie aus, dass jemand an sie denkt und sie gern hat. In Kombination mit einem eingravierten Namen und / oder dem Datum ist die Kette Ausdruck für ein einschneidendes religiöses Erlebnis im Leben des Täuflings. Und gleichzeitig eine schöne Erinnerung an ein hoffentlich ebenso schönes Fest.

Ähnlich ist die Bedeutung einer eigens für den Täufling gravierten Taufmünze: Taufmünzen bestehen in der Regel aus Silber oder Gold und werden bereits seit dem 16. Jahrhundert geprägt. Die eine Seite ziert meist ein christliches Symbol, beispielsweise der heilige Christopherus, der Jesus über den Fluss trägt. Auf der Rückseite befinden sich dann der Name und der Taufspruch des Täuflings sowie das Datum der Taufe. Auch sie dienen vor allem der Erinnerung an den Tauftag und seinen Wert.

Daneben kommt ein selbstgemachtes Buch mit Bildern, Zitaten und Sprüchen von der Taufe immer hervorragend an. Was wünschen die anderen Gäste und vor allem die Taufpaten dem Täufling? Welchen unvergesslichen Spruch hat Papa am Kuchenbuffet gebracht? Und wie war eigentlich das Wetter? Bei diesem Geschenk haben die Taufpaten alle Möglichkeiten, ein subtiles, nachdenkliches oder sogar kurzweiliges Buch entstehen zu lassen.

Apropos Gestaltung: Auch die Dekoration der Taufkerze durch den Taufpaten ist eine schöne Idee. Immerhin steht eine Kerze für Leben, Licht und Hoffnung. Gerade in schweren Lebenszeiten erinnert sie daran, dass der Täufling nicht alleine ist und dass es immer einen Weg zurück ins Licht gibt.

Lange Rede, kurzer Sinn

Tolle Taufgeschenke-Ideen für Paten zeichnen sich nicht zwangsweise dadurch aus, dass sie außerordentlich ungewöhnlich oder extrem teuer sind. Stattdessen verstärken sie das emotionale Band zwischen Täufling und Pate. In diesem Rahmen sind gerade Ausflüge oder individuell gestaltete Geschenke bestens geeignet. Denn was kann es Kostbareres geben, als jemandem seine Zeit, Aufmerksamkeit und Zuneigung zu schenken? Und ist DAS nicht ganz im Sinne von Gott und Jesus …?